Arbeitslosenzahlen deutlich gesunken
Jugendliche Frische im Herbst

Herbstaufschwung im Oktober: Die Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk Weiden sank deutlich: um 520 auf 4789. Denn jetzt packen die Jugendlichen an.

Saisonüblich zeigt sich im Herbst eine positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt. "Diesen Trend bestimmt auch eine Vielzahl von Jugendlichen, die - nach einer kurzen Überbrückungszeit nach der Schule oder der Ausbildung - ihre Neuorientierung im Oktober umsetzen", stellt Thomas Würdinger, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Weiden, fest. Die Arbeitslosenquote lag im Oktober bei 4,1 Prozent im Arbeitsamtsbezirk, damit um 0,4 Prozentpunkte unter dem September-Wert. Fast erreicht wurden die Werte des Vorjahres. Im Berichtsmonat waren lediglich 27 Menschen mehr von Arbeitslosigkeit betroffen als vor einem Jahr.

"Allerdings wird es für viele Erwerblose schwieriger, die passende Stelle zu finden, je länger sie arbeitslos sind", weiß Würdinger. "Das Thema Qualifizierung spielt hier, insbesondere aber auch in den Betrieben, eine große Rolle, um auch zukünftig die offenen Stellen für Fachkräfte besetzen zu können."

Mit Qualifikation punkten

Im Oktober war ein deutlicher Rückgang bei der Zahl der Arbeitslosen ersichtlich: Insgesamt beendeten ca. 1820 Männer und Frauen ihre Arbeitslosigkeit. Statistisch gesehen war die Anzahl der Abgänge um 27,5 Prozent höher als im Vormonat. "Mehr als 620 Männer und Frauen waren bei der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle erfolgreich - insbesondere qualifizierte Arbeitskräfte konnten bei den Arbeitgebern punkten", ergänzt Würdinger. "Die Betriebe suchen nach wie vor gut ausgebildete Fachleute, vor allem im gewerblich-technischen Bereich."

Weiterhin nahmen rund 530 Menschen eine Ausbildung auf oder haben eine Maßnahme begonnen. Wegen Arbeitsunfähigkeit standen 403 Männer und Frauen dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung. Von 4789 arbeitslos gemeldeten Männern und Frauen wurden 1991 von der Agentur für Arbeit Weiden im Rechtskreis SGB III betreut. 425 Personen weniger als im September. Die Anzahl der erwerbslosen Menschen im Arbeitslosengeld-II-Bereich (Hartz IV) hat sich von September auf Oktober 2014 um rund 100 auf 2798 verringert (Vorjahr: 2565).

Stellenmarkt positiv

Im Oktober meldeten sich etwa 1300 Personen neu bzw. erneut arbeitslos. Rund 120 mehr (9,9 Prozent) als im September. In der Altersgruppe unter 25 Jahren waren rund 480 Jugendliche auf der Suche nach einer Arbeitsstelle. Würdinger: "Effiziente Unterstützung bieten die Vermittlungsfachkräfte der Agentur."

Der Stellenmarkt zeigte sich im Oktober weiterhin positiv. Rund 420 Arbeitsstellen wurden dem Arbeitgeber-Service neu gemeldet, 64 weniger als vor einem Jahr. Im Stadtgebiet Weiden war die Nachfrage mit 236 neuen Stellenangeboten am größten. Unverändert hoch blieb der Bestand an offenen Stellen mit etwa 1090 Angeboten. Eine hohe Nachfrage nach Arbeitskräften meldeten im Oktober vor allem die Zeitarbeitsfirmen mit rund 180 Stellenangeboten sowie der Bereich Handel, Instandhaltung und Reparaturen von Kraftfahrzeugen (51 Angebote), das verarbeitende Gewerbe und der Bereich Gesundheits- und Sozialwesen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.