Armin J. Spießl und Pater Saji berichten über Reise
Herr Pfarrer wird Inder

Begeistert berichtete Pfarrer Armin J. Spießl (links) von seiner Indienreise mit Pater Saji. Bild: R. Kreuzer
Das Thema interessierte: Restlos mit Zuhörern besetzt waren die Plätze im Pfarrgemeindehaus Neunkirchen, als Pfarrer Armin J. Spießl und sein ehemaliger Pfarrvikar Saji Nellikunnel bei einem Lichtbildervortrag von einer gemeinsamen dreiwöchigen Indienreise im Sommer berichteten. Eingeladen hatte der Frauenbund Neunkirchen.

Zunächst ging es in den südlichen Bundesstaat Kerala. Erster Anlaufpunkt war das dortige Priesterseminar Little Flower Seminary in Aluva, an dem Pater Saji unterrichtet hatte, bevor er nach Deutschland kam. Spießl lernte auch die Großfamilie von Pater Saji in dessen Heimatort Idukki kennen. Ein erster Höhepunkt der Reise war für Pfarrer Spießl dann der Besuch seiner indischen Patenkinder Sona und Naina, die in einfachen Verhältnissen leben und durch die Unterstützung eine Schule besuchen können. Im nahe gelegenen Kloster trafen die zwei auch die Schwester von Pater Saji, die dort als Ordensschwester wirkt, und übergaben an den Ordensleiter eine Spende in Höhe von 4000 Euro.

Zweite Station der Reise war Kalkutta. Ziel war dort das Mother's House, die Wirkungsstätte der selig gesprochenen Ordensschwester und Missionarin Mutter Teresa. Ein Traum seit Kindestagen ging für Pfarrer Spießl in Erfüllung, als er dort eine heilige Messe feiern durfte. Die Erlöse der Kollekten für Pfarrvikar Saji in Neunkirchen wurden an den Orden in Kalkutta überreicht.

Die Reise ging dann weiter nach New Delhi und Jaipur sowie an die pakistanische Grenze, wo die beiden weitere Missionsstationen des Ordens besuchten. Spießl war während des gesamten Vortrages die Begeisterung über die Gastfreundschaft und Herzensgüte der Inder noch deutlich anzumerken. Zum Ende des Vortrages zog sich Spießl um und zeigte sich in indischer Tracht. Nicht ganz zu Unrecht hatte schon Pater Saji scherzend während der Reise festgestellt, dass sein Amtskollege ein Inder geworden ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.