Atemberaubender Auftritt der Classic-Rock-Band
"Eldorado"mit purer Magie

Keine Scheu vor kleinen Experimenten zeigte die spanische Band "Eldorado" beim Auftritt im "Salute". Bild: lst
Erst einmal kräftig durchatmen. Denn was die spanische Rockband "Eldorado" im "Salute" zum dritten Mal auf die Saal-Bühne zauberte, war erneut einer der besten Auftritte seit Bestehen des Musikclubs. Die vier Iberer hatten überwiegend Songs ihrer neuen 2015er-Platten "Babylonia Haze" und "Karma Generator" sowie von deren Vorgänger "Antigravity Sound Machine" im Gepäck.

Die hard-rockenden Spanier, die schon mit ihrem Album "Antigravity Sound Machine" die Szene begeistert hatten, sind zurück. Dass aus Spanien mal eine so überzeugende Classic-Rock-Band kommen würde, hatte wohl niemand gedacht. Sänger Jesus Trujillo, Gitarrist Andres Duende, Bassist Cesar Sanchez und Schlagzeuger Christian Giardiono sind tief im Classic-Rock verwurzelt. Dennoch klingt ihre Musik nie auch nur ansatzweise angestaubt: Die Riffs werden dem Hörer mit einer Frische um die Ohren gepustet, dass manch arrivierter Rockstar seinem Hörgerät nicht mehr trauen dürfte.

Auch wenn "Eldorado" in den Gefilden der alten Recken wie "Deep Purple", "Led Zeppelin" oder "Kansas" wildern, ihre Songs, schon alleine durch den Gesang von Jesus Trujillo, sind einzigartig. Dabei zeigen sie keine Scheu vor kleinen Experimenten und arrangieren gerne mal auf den ersten Blick nicht perfekt passende Elemente. Aber nicht nur bei den rockigen Nummern wird schwer gepunktet: Gerade auch bei ruhigen Tönen zeigt die Truppe songschreiberisches Format. "Eldorado" sind pure Gewalt und Magie in einem und wissen sich perfekt zu inszenieren - tief durchatmen ...
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.