"Atempause für die Seele"

Die Leitung hatte Sabine Krauß von der Sozialstation. Sie war es auch, welche die Besucher der "Atempause für die Seele" mit nachdenklichen Texten versorgte. Die "Kolping Family" aus Mantel hatte in der Kapelle des St.-Michael-Zentrums eine "Brücke aus Licht" gebaut. "You are my Sunshine", sang der Chor zum Abschied. Für alle, die zum Gelingen beigetragen hatten, gab es jeweils eine Rose.

"Die Bibel sagt, die Zuverlässigkeit Gottes bleibe über dir wie der Regenbogen über einem fruchtbaren Land", erklärte Krauß. Leben sei kein Glücksspiel, sondern liege in Gottes Hand. Möge es immer eine Brücke geben, für all die Freuden und glücklichen Stunden, aber auch für die Sorgen und Hoffnungslosigkeit, wünschte sie. "Wenn kein Miteinander mehr möglich ist, wenn ich mich nicht mehr verstanden fühle, wenn Sprachlosigkeit die Beziehung trennt, wünsch' ich mir diese Brücke, die Sinn und Hoffnung schenkt."
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401124)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.