ATU: weitere Kündigungen

(ca) "Der Stellenabbau am Standort Weiden ist abgeschlossen." Das sagte im Mai der neue ATU-Geschäftsführer Norbert Scheuch nach der Entlassung von mindestens 50 Mitarbeitern in Weiden (bundesweit 900). Das Versprechen hat nicht lange gehalten: Am Montag, 29. September, erhielten 25 Mitarbeiter der Kassenprüfung und des Debitoren-Managements völlig überraschend ihre Kündigung. Teilweise sind die Betroffenen seit über 25 Jahren bei ATU beschäftigt. Einen Sozialplan oder Interessensausgleich gibt es nicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.