Auch Ausfahrt bald ein Oldtimer

Ingesamt 20 Pokale sind nach der Oldtimer-Ausfahrt beim Festabend im Ach-Stodl verliehen worden. Bild: R. Kreuzer

Es war die 29. Auflage. Im nächsten Jahr feiert die Veteranenausfahrt für Autos und Motorräder ihr 30-jähriges Jubiläum. Damit wird auch sie zum Oldtimer. Der Veranstalter, der AMC im ADAC, ist schon längst einer. Er wurde heuer 91 Jahre alt. Der älteste Teilnehmer brachte es nur auf 84 Jahre.

Die neu organisierte Veteranenausfahrt Richtung Kohlberg und Schwanhof fand großen Anklang. 139 Fahrzeuge waren am Morgen an den Start gegangen. Neben einem Corso durch die Weidener Altstadt am frühen Nachmittag war am Abend die Siegerehrung im Ach-Stodl mit herrlichen Pokalen der Höhepunkt des Tages.

Auch wenn die Ausfahrt unfallfrei verlief, so musste doch der DKW Munga von Hans Seiler abgeschleppt werden. Es hatte sich die Nabenmutter gelöst. Die Folge: Das Hinterrad überholte das Fahrzeug. Aber es kam zu keinen größeren Schäden.

Nach der Ausfahrt hatten sich die Fahrzeuge bei einem Autokorso auf dem Marktplatz rund um das Alte Rathaus aufgestrellt. Zu bewundern war auch ein Triumpf Spitfire, den Caroline Fink fährt. Bei so manchem Auto interessierte die Besucher auch ein Blick unter die Motorhaube.

Bei der Siegerehrung überreichte Präsident Karlheinz Ach 15 Pokale, die unter den Teilnehmern ausgelost wurden. Glücksfee war die vierjährige Elena. Fünf Pokale wurden fest vergeben. Einer ging an Josef Lang, der mit seinen 84 Jahren ältester Teilnehmer war. Er startete auf einem Motorrad (BMW). Am weitesten angereist war Steven Bos aus Holland. Einen weiteren Pokal für das älteste Fahrzeug erhielt Bernd Fuhrich mit einem Ford T Baujahr 1912. Das attraktivste Fahrzeug hatten die Annaberger dabei, eine "Ape 49-Apellino" die Karlheinz Buschmann fuhr und zur Bar umgebaut war. Weitere ältere Modelle waren ein Jaguar XK 150, ein Samba-Bus T1 von VW oder der Cadillac von Karlheinz Ach.

Der fünfte Pokal für die größte Startergruppe ging an den ADAC Annaberg-Buchholz mit dem Ehrenvorsitzenden Eberhard Kronsberg. Das Classic-Team des AMC als Gastgeber hatte ihn weitergereicht.

SPD-Stadtrat Karlheinz Schell lobte die Mannschaft um den Präsidenten und überbrachte die Grüße des Schirmherren, OB Kurt Seggewiß. "Ihr habt eine herrliche Veranstaltung auf die Beine gestellt und einen großen Erfolg eingefahren." Auch Herbert Tischler vom Stadtverband freute sich über die wunderschöne Veranstaltung. Ebenso zollte vom ADAC Nordbayern Herbert Behlert dem aktiven Club Respekt.

Den Festabend im Ach-Stodl in Frauenricht begleitete die Band "Sunny Boys" musikalisch. Zur späten Stunde legte DJ Tobi noch Scheiben auf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.