Auch Regensburger und Tirschenreuther spielen in Imagefilmen mit
Weidener werben für Donum Vitae

Sie haben den Dreh raus: Bevollmächtigte Andrea Lang, Sozialpädagogin Elisabeth Schieder und Marco Härlt von der Weidener Firma "Bewegter Blick" freuen sich über die Donum Vitae-Filme. Mit dabei war mit Marion Zettl (hier in einer Szene aus dem Film) auch eine Laiendarstellerin aus Tirschenreuth. Bild: Steinbacher

"Aufregend" war es für Elisabeth Schieder. Wenige Sekunden Sendezeit erforderten einen ganzen Nachmittag Dreharbeiten, erzählt die Sozialpädagogin. Dafür kann sich das Ergebnis aber auch sehen lassen - und zwar bayernweit. Mit zwei Imagefilmen wirbt Donum Vitae Bayern seit kurzem für sein Beratungsangebot: im weltweiten Netz und in absehbarer Zeit vermutlich auch in Kinos. Dabei spielen Personen aus Weiden, Tirschenreuth und Regensburg tragende Rollen.

Elisabeth Schieder zum Beispiel, Leiterin der Weidener Schwangerenberatungsstelle von Donum Vitae. Sie mimt im ersten Teil der Mini-Serie unter dem Titel "Du bist ein Geschenk" eine professionelle Beraterin. "Das ist also gar keine Rolle, sondern aus dem Leben gegriffen", sagt Bevollmächtigte Andrea Lang.

Die Hauptrolle - ein junges Mädchen, das ungewollt schwanger geworden ist und sich deshalb in einem ernsten Konflikt befindet - hat mit Simone Zettl eine Laiendarstellerin aus Tirschenreuth übernommen. Sie weiß zunächst nicht ein noch aus, fasst über die Online-Beratung von Donum Vitae dann aber Zutrauen und sucht die Beratungsstelle schließlich zum persönlichen Gespräch auf. Danach wagt sie es auch, sich ihren Eltern zu anzuvertrauen. Die sind zwar erst schockiert, stehen ihrer Tochter dann aber beiseite. Happy End, also.

Ein glückliches Ende gibt es auch im zweiten Image-Streifen. Hier findet ein überforderter, alleinerziehender Vater dank Donum Vitae einen Ausweg: einen Tagesbetreuungsplatz für seine kleine Film-Tochter Marie. Auch das kleine Mädchen stammt übrigens aus der Region. Aus Regensburg kommt in diesem Fall der Hauptdarsteller János Kapitány. Der Schauspieler hat enge Verbindungen zum Landestheater Oberpfalz.

Dass die Wahl auf ihn fiel, liegt wiederum an der Weidener Kommunikationsfirma "Bewegter Blick", die für die Dreharbeiten verantwortlich zeichnet. "János Kapitány gehört zu den Schauspielern, zu denen wir engen Kontakt halten", sagt Geschäftsführer Marco Härtl. "Er hat die Szene mit Marie ganz super gemeistert", schwärmt Elisabeth Schieder. Gedreht wurde in Weiden, Regensburg und im Stiftland.

"Unser Ziel war es, die Aufgaben von Donum Vitae - ohne erhobenen Zeigefinger - vor allem einem jüngeren Publikum zugänglich zu machen", sagt Härtl. Deshalb auch die Präsentation zunächst im Internet unter www.dubisteingeschenk.de oder www.donum-vitae-bayern.de. Anlässlich des 15-jährigen Bestehens von Donum Vitae in Bayern wurden die Kurzfilme bereits in München vorgestellt. Federführend bei dem gesamten Projekt war der Arbeitskreis Marketing von Donum Vitae in Regensburg.

"Wir freuen uns darauf, dass wir die Filme künftig für unsere Öffentlichkeitsarbeit einsetzen können, beispielsweise bei Vorträgen in Schulen", sagt Elisabeth Schieder. Oder auch bei den Info-Abenden des Fördervereins, fügt Andrea Lang hinzu. Und wie gesagt: Gut möglich, dass die Akteure aus Weiden und der Region künftig auch mal in den Kinos der Max-Reger-Stadt über die Leinwand flimmern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurzfilm (568)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.