Auf dem Siegertreppchen

Bei der Siegerehrung wurde Josef Huber (Hahnbach) als RV-Meister (16 621 Preiskilometer, 50 Preise) ausgezeichnet, gefolgt von Marga und Hans Grünbauer (Kaltenbrunn) sowie Alfred Heinz (Sulzbach-Rosenberg).

Ansonsten wurden die Erfolge jeweils zusammengefasst und es gab statt Pokale Urkunden und Geldpreise, gestaffelt nach Platzierungsanzahl und -rang. Dabei schnitt Vorsitzender Josef Huber am besten ab. Er errang neben der RV-Meisterschaft den ersten Preis für den besten jährigen Vogel, wurde Dritter beim RV-Jährigen-Meister, RV-Vogel-Meister, RV-Liga-Meister, Dritter beim RV-Jungflug-Meister und gewann auch mit dem besten Altvogel.

Die Züchtergemeinschaft Irmgard und Gerhard Grünbauer (Thansüß) war ebenfalls erfolgreich. Auf ihr Konto geht die RV-Jährigen- sowie -Jungflug-Meisterschaft, Platz zwei der RV-Weibchen- und RV-Liga-Meisterschaft und der Sieg mit der besten Jungtaube. Die Schlaggemeinschaft Alfred und Inge Kraus (Schlicht) kommt auf dritte Plätze bei der RV-Weibchen-, -Vogel- und -Liga-Meister sowie Platz zwei bei der RV-Jährigen-Meisterschaft.

Marga und Hans Grünbauer (Kaltenbrunn) stellten neben dem zweiten RV-Meister noch den zweiten RV-Vogel-Meister, Anna und Hermann Kohl (Edelsfeld), den Sieger beim besten Altweibchen und sowie den RV-Weibchen-Meister. Der Preis für das beste jährige Weibchen ging an die SG Josef Paulus/ M. Goschler (Weißenberg) sowie der zweite Platz beim Jungflug an die SG Hans Eckl / Heinz Wawersig (Hahnbach). (ct)
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.