Auf der Suche nach dem Glück
Amberg-Sulzbach

Hahnbach. Glück - alle menschliche Sehnsucht drückt sich in diesen fünf Buchstaben aus. Doch weiß keiner genau, was Glück ist und wie man es erreicht. Und obwohl wir praktisch alles zum Glück haben, haben erstaunlich wenig Menschen das Gefühl, wirklich glücklich zu sein. Ob Dr. Klaus Pünder weiterhelfen kann? Der Amberger versucht es zumindest - am Donnerstag, 18. Juni, um 19.30 Uhr im Pfarrsaal Hahnbach bei seinem Vortrag "Glück und Lebenskunst heute". Die Suche nach dem Glück erfordert aber auch eine kleine Investition: Drei Euro kostet die Teilnahme an diesem von KEB, KAB, Frauenbund und Pfarrgemeinderat organisierten Abend.

"Der neue Trend ist Lebenskunst", meint Klaus Pünder. Was das ist, will er genauer erklären. Und er gibt schon einmal einen Vorgeschmack: "Glück ist nach Sicherung der Grundbedürfnisse eher das Gold in der Seele als die Kohle im Portemonnaie. Man investiere mehr Zeit in Beziehungen als in Aktiendepots. Das Seelengold besteht aus seelischer Gesundheit, Menschlichkeit, Sinn und voller Lebensbejahung. Sodann kämpfe man um Eigenzeit (30-Stunden-Arbeitswoche), in der man "flow"-fähigen Hobbys mit Herzblut und Begeisterung nachgehen kann."

US-Armee übt ab heute verstärkt

Grafenwöhr/Hohenfels. Neue militärische Übungen mit möglicherweise verstärktem Schießund Fluglärm kündigen die USStreitkräfte für die kommenden Tage an. So üben sie von heute bis Samstag, 20. Juni, auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr von 8 bis 24 Uhr mit Panzern, Artillerie und Kampfflugzeugen (15. bis 19. Juni, 8 bis 16 Uhr) den scharfen Schuss sowie den Abwurf von Lasten mit Fallschirmen aus Transportflugzeugen (15. bis 18. Juni, 17.30 bis 20.30 Uhr).

Auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels fliegen von heute bis Donnerstag, 25. Juni, Starrflügelluftfahrzeuge über dem Areal. Während dieser Zeit ist am Wochenende keine Übung, dafür aber heute zwischen 19 und 24 Uhr, von morgen bis Freitag von 10 bis 16 Uhr, vom 22. bis 24. Juni von 12 bis 18 Uhr und am 25. Juni zwischen 7.30 und 17 Uhr.

In Hohenfels übt von heute bis Freitag auch Nato-Personal mit Handwaffen mit scharfer Munition. Die Bewohner der angrenzenden Gebiete werden gebeten, den Übungsplatz nicht zu betreten, außer durch die zugelassenen Tore, und nur auf den Hauptstrecken zu fahren. Das Schmidmühlener Tor und die Straße sind am Donnerstag, 18. Juni, zwischen 7 und 22.30 Uhr geschlossen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.