Auf Familie ist wenig Verlass

"Wir bei Donum Vitae bieten weit mehr als Schwangerenkonfliktberatung." Das sagen (von links) die ehrenamtliche Bevollmächtigte für den Raum Tirschenreuth, Nicole Punzmann, die Leiterin der Beratungsstelle Elisabeth Schieder, Dipl.-Sozialpädagogin (FH) und Beraterin Andrea Käs-Werndl von Lehenstein sowie die ehrenamtliche Bevollmächtigte für Weiden und Neustadt, Andrea Lang. Bild: Baumgärtner

Wohnungen in der Region sind zu teuer, die Einkommen zu gering, die Arbeitsverträge zunehmend nur befristet. Als wäre das nicht schon genug, verraten die Zahlen im Jahresbericht 2014 von Donum Vitae noch etwas: Immer häufiger beginnen die Probleme erst nach der Geburt - und an Hilfe vor Ort mangelt es.

Das Unterstützungssystem Familie versagt immer mehr. Auch in Weiden und den Landkreisen Neustadt und Tirschenreuth. Das bekommt die staatliche Schwangerenberatung Donum Vitae deutlich zu spüren. Denn 2014 stieg der Beratungsbedarf in dem Bereich nach der Geburt besonders stark an. 430 Kontakte 2014 und damit 46 mehr als noch 2013 verzeichnete die Beratungsstelle hier. Geholfen werden kann wohl. Aber oft nicht so, wie es sich Elisabeth Schieder, die Leiterin der Beratungsstelle, wünscht.

Das wird am Montag deutlich, als Schieder, Beraterin Andrea Käs-Werndl von Lehenstein und die beiden ehrenamtlichen Bevollmächtigten Nicole Punzmann und Andrea Lang in ihren Räumen im City Center den Jahresbericht 2014 von Donum Vitae interpretieren. Demnach gab es im vergangenen Jahr 982 Beratungskontakte in 1300 Stunden. Das entspricht einem Plus von 32 Kontakten. "Es wird immer mehr. Der Ansturm ist kaum mehr zu bewältigen", sagt Andrea Lang. Dabei zeigt sich vor allem: Schwangerenkonfliktberatung (2014: 133 Kontakte) stellt dabei nur eines von vielen Angeboten dar.

Keine Infos zum Elterngeld

"Vermehrt kommen Mütter mit Versagensgedanken, mit postnatalen Depressionen, mit dem Gefühl am Ende ihrer Kräfte zu sein", weiß Schieder. Oft seien das Frauen, die zuvor im Job, in der Partnerschaft, im Sport - also einfach überall - top waren. Dann kam das Baby. Und mit ihm war die Versagensangst geboren. Großeltern, Tanten oder hilfsbereite Nachbarn fehlen. Bei der Beratungsstelle hilft die Psychologin des Teams. "Hier muss man wissen: Die Heilungschancen einer postnatalen Depression liegen bei 100 Prozent." Auch dank ärztlicher Unterstützung und entsprechender Medikation. Doch das allein reicht nicht, findet Elisabeth Schieder. Sie vermisst eine Unterbringungsmöglichkeit für Mutter und Kind für die Behandlungszeit in der Region. "So etwas braucht es dringend." Die nächste Tagesklinik liege erst in Nürnberg.

Beratung braucht es aber nicht nur nach einer Geburt. Auch davor brennen den werdenden Eltern bei einer allgemeinen Schwangerenberatung Fragen unter den Nägeln. Beratungsbedarf gab es 2014 vor allem zum neuen Elterngeld, das für Geburten ab Juli gilt. Das Problem: "Wir können den Eltern keine konkreten Informationen geben, weil die Juristen noch immer über den Ausführungsbestimmungen sitzen. Eine unsägliche Situation ist das."

Kinderwunsch öfter Thema

Zudem klagten werdende Eltern in der Region 2014 über zunehmend befristete Arbeitsplätze, über zu niedrige Einkommen und Wohnungsnot. "Nach der Kürzung der Mietpauschalen durch die Jobcenter sind selbst die Wohnungen der Stadtbau zu teuer", erklärt Schieder. Um finanzielle Unterstützung in Notfällen könne Donum Vitae die Landesstiftung für Mütter und Kind bitten.

Rat in Sachen pränataler Diagnostik, sprich Untersuchungen am ungeborenen Kind, bietet Donum Vitae auch. "Schade nur, dass dieses Angebot meist erst nach einer schweren Diagnose wahrgenommen wird." Interessant dabei: Ausnahmslos alle Gespräche zu diesem Thema waren 2014 Paarberatungen. Das sieht bei der psychosozialen Beratung rund um Kinderwunschbehandlung, die seit zwei Jahren verstärkt gefragt sei, ganz anders aus: Nur 33 Prozent kamen im vergangenen Jahr mit ihren Fragen als Paar zu Donum Vitae. Insgesamt wagten sich nur 13 Männer solo in eine Beratung.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.