Auf Pedalen durch Persien

Von einem ungewöhnlichen Trip - nämlich einer Radreise durch den Iran - hörten die Alpenverein-Mitglieder. Dabei ging es auch um die berühmte Seidenstraße (englisch: Silk Road), nach der unter anderem ein Hotel benannt ist.

"1000 Kilometer mit dem Fahrrad durch den Iran" - unter diesen schlichten Titel stellte Matthias Langer seinen alles andere als einfarbigen Bildervortrag in der Monatsversammlung beim Weidener Alpenverein. Dabei räumte er auch mit einer Menge Vorbehalte auf.

Matthias Langer zieht es seit gut zehn Jahren immer wieder in den Nahen Osten. 2013 verschlug es ihn gemeinsam mit zwei weiteren Abenteurern für knapp vier Wochen in den Iran - eine Reise, über die er nun beim DAV berichtete. Anhand farbenprächtiger Aufnahmen gewährte er einen Einblick in den Alltag des Landes, berichtete von herzlicher Gastfreundschaft und unglaublich selbstbewussten Iranerinnen.

Extreme Bedingungen

Langer und seine Begleiter erkundeten das Land mit dem Fahrrad auf eigene Faust, besuchten eine Vielzahl historischer Stätten. Die klimatischen Bedingungen stellten für die Radler eine echte Herausforderung dar: tagsüber Temperaturen von knapp 30 Grad, was vor allem Überquerungen von bis zu 3000 Meter hoch gelegenen Gebirgspässen zusätzlich erschwerte. Nachts kühlte es auf etwa 5 Grad ab, was die Übernachtung im Zelt ungemütlich werden ließ.

Immer wieder erreichte Langer Ortschaften, die zu einem großen Teil aus stellenweise verfallenen Lehmbauten bestanden und aufgrund der Landflucht weitgehend verlassen waren. Einen starken Kontrast dazu boten einige herausgeputzte Paläste mit gepflegten Grünanlagen. Mehrmals wurden die Rad-Abenteurer spontan zum Abendessen und zur Übernachtung in Privathäuser eingeladen. Die Verständigung war nicht immer leicht - aber die Begegnungen waren stets von Herzlichkeit und ehrlicher Gastfreundschaft geprägt. Die Tour führte durch karge Landschaften, menschenleere Halbwüsten und vorbei an ausgetrockneten Salzseen. Zum Abschluss zeigte Langer Aufnahmen der Stadt Isfahan und ihrem nach seiner Art weltweit größten Imam-Platz mit doppelstöckigen Arkaden und Prachtmoscheen, die zum Unesco-Weltkulturerbe zählen. Langer vermittelte ein interessantes Bild über ein faszinierendes Land und seine weltoffenen Menschen, weitab von dem, was teils in den Medien propagiert wird.

Eine Menge Angebote

Anschließend berichtete Vorsitzender Stefan Schönberger von einem Variantenwochenende in den Zillertaler Bergen: Skiguide Elmar Günther führte nach einer Einweisung in Lawinenkunde und Rettungsmethoden abseits offizieller Skipisten Abfahrten durch unberührte Pulverschneehänge. Fachübungsleiterin Renate Löw veranstaltete einen Skatingkurs für Einsteiger auf den bestens präparierten Loipen rund um die Silberhütte. Mit einer anderen Gruppe war Löw zu einer Langlauftour im Steinwald unterwegs. Von Pfaben aus führte die gemütliche Tour bei optimalen Bedingungen zum Marktredwitzer Haus. Die guten winterlichen Bedingungen in den Alpen haben auch den Grundkurs Skibergsteigen in den Tuxer Voralpen zum Erfolg werden lassen. Matthias Neumann hatte dazu die Weidener Hütte in der Silberregion Karwendel als Quartier ausgewählt. Übrigens: Aufgrund der guten Schneeverhältnisse ist die Weidener Hütte voraussichtlich noch bis Ende März geöffnet. Weitere Termine:

Kurs für Freerider mit Elmar Günther vom 27. 2. bis 1. 3. in den Stubaier Alpen. Zielgruppe: Skifahrer, die auf präparierten Pisten über gutes bis sehr gutes Können verfügen und sich abseits der Piste verbessern wollen. Mit im Programm: theoretische Einweisung in Lawinenkunde und Rettungsmethoden. Infos und Anmeldung bei Elmar Günther: 0961/398 88 77 oder 0151/55 51 25 12 oder elmar.guenther@dav-weiden.de.

Grundkurs für Schneeschuh-Bergsteiger vom 13. bis 15. März mit Bruno Zimmerer in den Schlierseer Bergen. Er vermittelt Grundlagen für einfache und mittelschwerere Touren. Weitere Einzelheiten auf www.dav-weiden.de. Info und Anmeldungen per Mail an alpenverein.zimmerer@gmx.de.

Geo-Caching-Tour der "Bergzwerge" für Familien mit Kindern zwischen zwei und acht Jahren am 22. März nahe Vilseck. Infos bei Carmen Bock: Telefon 0171/695 07 40 oder carmen.bock@dav-weiden.de

Schneeschuhtour mit Martin Wührl vom 23. bis 26. März in den Berner Alpen, auch für Anfänger geeignet. Anmeldungen unter 09634/91 41 01, Infos auf www.dav-weiden.de.

Jahreshauptversammlung am 10. März um 20 Uhr im Postkellersaal, u.a. mit Wahl eines Jugendreferenten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.