Auf Zack
Angemerkt

Schnelles Handeln ist gemeinhin in der Politik nicht unbedingt üblich. Das zeigt ein Blick auf die Rüstungspolitik in Berlin. Oder einer in den Stadtrat in Weiden. Erst nach langem Hin und Her - und auch nur unter Vorbehalt - sprach sich das Gremium hier doch noch für die Neuausschreibung des Schülercafés aus. Umso begrüßenswerter ist deshalb das Engagement und Drängen der Stadträte in Sachen Max-Reger-Straße.

Die Stadträte wollen Handlungsempfehlungen von Experten, wie Immobilienbesitzer mit der Stadtgalerie, also der Konkurrenz vor der Haustür, agieren sollen. Nur so könne der Max-Reger-Straße das Schicksal der einst so belebten und nun fast nur noch von Spielhallen bespielten Bahnhofstraße erspart bleiben.

Das entsprechende Gutachten aber kostet. Die Rechnung allein die Stadt zahlen zu lassen, wäre unverschämt von den Immobilienbesitzern. Neu aber wäre ein solches Ansinnen nicht.

Man erinnere sich nur daran, dass es bislang in der Max-Reger-Straße nicht möglich war, eine Händlermehrheit für eine durchgehende Weihnachtsbeleuchtung zu finden. Wie schwer wird es also sein, dass Immobilienbesitzern dort ein Licht aufgeht, wie dringend sie zu Potte kommen müssen, um die Einkaufsstraße wiederzubeleben. Das zeigt, wie gut es ist, wenn Politiker schnell handeln: Sie werden die Zeit für Überzeugungsarbeit brauchen.



Hintergrund Frühlingsfest: Polizei zufrieden

Weiden. (ca) Der Weidener Polizeichef Klaus Müller ist zufrieden mit der Sicherheitslage auf dem Frühlingsfest. "So kann's bleiben." Nur am Samstag kam es zu drei Körperverletzungen, nichts Großes im Vergleich zu den Vorjahren. Die sichtbare Präsenz von Polizei und Sicherheitsdiensten zeige Wirkung. Neben sechs "Securitys" des Festwirts im Zelt hat auch die Stadt vier Sicherheitsleute engagiert, außerdem gibt es einen eigenen Sicherheitsdienst im "Knobberl". Gerade am ersten Abend war die Polizei stark vertreten. Ein besonderes Augenmerk legten die Beamten auf Jugendliche, die mit eigenen Spirituosen zum Fest wollten. Sie stellten Dutzende Flaschen sicher.

Sie lesen heute

Kreisseite Fahrenbergkirche zu

Die Kirche auf dem Fahrenberg wird saniert. Die Gläubigen feiern nun das Wallfahrtsjahr in St. Sebastian in Waldthurn. (Seite 33)
Weitere Beiträge zu den Themen: Weidener Polizei (167)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.