Aufschlag zur neuen Saison

Mit großer Zuversicht startet die Tennisgemeinschaft Neunkirchen in die Saison. Bei der Jahreshauptversammlung berichteten die Verantwortlichen über die Ergebnisse 2014 und über die anstehende Veränderungen. Bild: lst

Gegen den Trend bei vielen Vereinen wächst die Tennisgemeinschaft Neunkirchen. Und: Sie wartet mit einer überzeugenden sportlichen Bilanz auf. Vier Mannschaften spielen in der neuen Saison in der Landesliga. Und auch im Juniorenbereich gibt's starke Leistungen.

. Bei der Jahreshauptversammlung gaben Sportwart Günter Spannl und Jugendwartin Dr. Daniela Runkel überaus erfreuliche Ausblicke. Denn auch in der im Mai startenden Saison 2015 ist die TGN mit 23 Mannschaften, einer mehr als im Vorjahr, im Punktspielbetrieb vertreten. Nahezu jede Altersklasse ist mit einem Team besetzt. Zudem gehen mit den Damen I, den Damen 30, Damen 50 und Herren 40 vier Teams in der Landesliga an den Start.

Vizemeister

2014, so Spannl, sei für die 22 Teams der TGN glücklich verlaufen. Er nannte dabei den sofortigen Wiederaufstieg der Herren 40 in die Landesliga, die Vizemeisterschaft der Damen 50 in der Landesliga, die Vizemeisterschaften der Damen und der Herren 65 in Bezirksliga. Die Damen 30, Herren II und Herren 40/II - alle zunächst abgestiegen - dürften weiter in ihren Ligen spielen. Außerdem stiegen die Damen I als Vizemeister der Bezirksliga in die Landesliga auf.

"Die sportliche Entwicklung ist recht positiv", blickte der Sportwart auf die neue Saison. Mit 23 Teams sei die TGN einer der mannschaftsstärksten Clubs in der Oberpfalz, fast für jede Altersgruppe werde mindestens ein Team angeboten. Neu sei dabei eine Herren III-Mannschaft. Weitere drei Teams, die Herren I, Herren 30 und Herren 65, würden in der höchsten Liga des Bezirks Oberpfalz auflaufen. "Wir spielen in der Saison 2015 weitestgehend mit den bewährten Kräften. Die Ausnahme bilden die Damen I, die fünf Neuzugänge integrieren müssen", so Spannl.

Spielerwechsel

Die TGN verlassen haben Sophie Beckmann (zum TC Rot-Weiß Erlangen) und Zoe Ruppert (zum TC Amberg am Schanzl). Neu sind hingegen für die Damen I Katharina Grau, Anna-Lena Grau (beide vom TC Grün-Rot Weiden), Lara Genser, Luisa Genser, Michaela Herrmann (alle vom TC Postkeller Weiden). Zu den Damen 30 stößt Dr. Kathrin Wiedemann, zu den Herren II Holger Schmalzreich (Rückkehrer vom TSV Erbendorf) und Michael Jamison (vom TC Grün-Rot Weiden). Im Jugendbereich schließen sich Erik Grabbert, Julia Klein (beide vom TuS Schnaittenbach) und Luca Vracun (vom TSV Detag Wernberg) der TG Neunkirchen an. Außerdem bilden die Herren 60 und 65 mit dem TC Detag Weiden Spielgemeinschaften.

Für den Jugendbereich der TGN merkte Dr. Daniela Runkel an, dass die vergangene Spielzeit insgesamt sieben Mannschaften plus Midcourt- und Kleinfeld-Teams im Einsatz waren. Die Junioren I - eine neuformierte Mannschaft - hätten den Klassenerhalt in der Bezirksliga geschafft. Die Junioren II und III, so Dr. Runkel, mussten in der gleichen Bezirksklasse antreten. Während die Junioren II mit dem fünften Platz die Klasse gehalten haben, hätte es für die Junioren III leider nicht gereicht.

Unglücklich sei die Saison bei den Knaben schon mit der überraschenden Eingruppierung in die Bezirksliga verlaufen. "Diesen Anforderungen konnte das junge Team noch nicht genügen." Nach zwei Aufstiegen in Folge hätten sich hingegen die Juniorinnen in der Bezirksklasse 1 gut etabliert und seien auf dem vierten Platz gelandet, der gleiche Rang sei an die Mädchen gegangen.

Bambini: nur Mädchen

Die Bambini-Truppe bestand 2014 nur aus Mädchen, die in der Bezirksliga Rang 6 holte. Die Midcourt-Mannschaften erkämpfte den dritten Platz. Erfreulich sei das Abschneiden der beiden Kleinfeld-Teams gewesen. In der Saison 2015 wird die TG Neunkirchen fünf Jugendteams plus zwei Midcourt- und zwei Kleinfeld-Mannschaften melden, die in der Bezirksliga und in der Bezirksklasse ihr Können unter Beweis stellen müssen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.