Aujeszkysche Krankheit

Die Aujeszkysche Erkrankung, bekannt auch als Pseudowut, wurde zum ersten Mal 1902 von dem ungarischen Professor der Veterinärpathologie, Aladár Aujeszky, beschrieben. Die für die Tiermedizin bedeutsame Krankheit betrifft sowohl Haus- als auch Wildschweine, die durch das Herpesvirus Typ 1 infiziert werden. Der Krankheitsverlauf beim Schwarzwild ist oft unauffällig, die Tiere wirken wie gesund. Für Menschen ist die Krankheit nicht ansteckend. (ben)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.