Aus einer Faschingslaune heraus entstanden

Vier Gymnasiasten aus Österreich haben ihn an Fasching 2009 erfunden: den Jogginghosentag. Damals spazierten sie geschlossen mit ihren Klassenkameraden in Jogginghosen zur Schule. Das kam an, sollte Tradition werden. Dumm nur, dass Fasching im Jahr 2010 in die Ferienzeit fiel. Also stellten sie den Jogginghosentag auf breitere Füße: International sollte er zelebriert werden. Schnell war eine entsprechende Veranstaltung in einem sozialen Netzwerk für den 21. Januar angemeldet. In Spitzenzeiten sendeten 600 000 Menschen an diesem Tag ihr Foto im Schlabber-Look. Sehr zum Leidweisen Karl Lagerfelds, der einst sagte: "Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren."

Übrigens: Ebenfalls auf den heutigen 21. Januar fällt der Weltknuddeltag. (mte)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.