Bäumchen am Café Dostler wieder weg

Das ging schneller als von Bernd Dostler befürchtet: Nur fünf Tage blieb die neu gepflanzte japanische Zierkirsche vor dem ehemaligen Café Dostler stehen. Am Mittwochvormittag entfernten Arbeiter den über 2000 Euro teuren Baum. Bernd Dostler ist entrüstet, entsetzt, spricht von Diebstahl: "Das darf's nicht geben." Die japanische Zierkirsche in der Mohrenstraße sei doch sein "ein und alles". Geblieben ist nur die kleine Blumenrabatte neben dem Kirschbaum. Bernd Dostler (74) kann nicht einsehen, dass er das Bäumchen auf inzwischen fremdem Grund pflanzen ließ.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.