Barrierefreie Wohnungen in der Schweigerstraße geplant
Baudenkmal fällt

Die grundsätzliche Entscheidung für den Abbruch der in der Denkmalliste stehenden Gebäude Schweigerstraße 1, 3, 5, 7, 9, und 11 ist gefallen. Nun wird weiter das Gespräch mit dem Landesamt gesucht. Bild: Steinbacher
Schreibt Weiden demnächst Rechtsgeschichte? Immerhin sieht Bau- und Planungsdezernent Hansjörg Bohm diese Gefahr. Denn noch ist nicht entschieden, wohin sich Justitias Waage neigt, wenn die Belange des Denkmalschutzes gegen jene der Barrierefreiheit abgewogen werden müssen. Der Bau- und Planungsausschuss fällte für sich schon mal ein Urteil: Er entschied sich für den Abbruch der Gebäude Schweigerstraße 1, 3, 5, 7, 9 und 11, die das Landesamt für Denkmalpflege im Februar 2014 überraschend in die Denkmalliste aufgenommen hatte.

Die Baugenossenschaft Familienheim hat die Häuser längst geräumt. Sie lassen sich in ihrem Bestand - mit vertretbarem Aufwand - weder energetisch ertüchtigen, noch an die Bedürfnisse der überwiegend älteren Genossen angleichen. Der aufwendige barrierefreie Umbau würde den Großteil der denkmalgeschützten Elemente vernichten. Bohm warnte jedoch davor, den Denkmalschutz klein zu reden. Nur in der Gesamtschau der Argumente sei der Abbruch vertretbar. "Das ist eine Entscheidung von 52 zu 48 Prozent."

Niemand sage mit einem Halleluja Ja zu einem Abbruch, betonte Josef Gebhardt (SPD). Für Stefan Rank (Bürgerliste) war es ein Rätsel, wie das Gebäude in die Denkmalliste kommen konnte. Alois Lukas (CSU) machte auf die Zwänge aufmerksam, denen sich die Baugenossenschaft ausgesetzt sehe. Veit Wagner (Grüne) zeigte sich entsetzt, dass die Gebäude abgeräumt werden sollen.

Nach Vorschlag des Baudezernenten stimmten die Stadträte (gegen Wagner) für den Abbruch. Der Bescheid solle aber noch nicht auslaufen, sondern unverzüglich das Landesamt für Denkmalpflege informiert werden. Dies schaffe, so Bohm, "Fairness für beide Partner".
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.