Bauen? Sicher!

Anregungen und Tipps rund ums Bauen, Sanieren und Wohnen Die Bau- und Immobilienmesse in der Weidener Max-Reger-Halle informierte am Samstag und Sonntag zahlreiche Interessierte rund ums das Thema Bauen, Sanieren und Wohnen. Im Mittelpunkt stand unter anderem der Schutz vor Einbrechern sowie das Dauerthema sparsamer Umgang mit Energie. Insgesamt 76 Aussteller aus der gesamten Branche - sie kamen aus dem gesamten ostbayerischen Raum - waren vor Ort, stellten ihre Produkte vor, gaben Besuchern Tipps und st

Die vielen Einbrüche in letzter Zeit lassen die Leute frösteln. Doch nicht wie sonst steht das Thema Energie im Mittelpunkt. Bei der Baumesse fragen die Besucher nach Sicherheit.

Die Bürger hätten Angst, unterstrich Christian Heining. Die jüngste Einbruchsserie habe die Menschen wachgerüttelt. "Es kommen wahnsinnig viele Leute. Das Interesse ist megagroß." Heining, der Videoüberwachungen und andere Sicherungssysteme vertreibt, sagte, dass er sehr viele Termine für Vorbesichtigungen und Projektierungen an Land gezogen habe.

Auch für einen Sicherheitsfensteranbieter aus Irchenrieth hatte sich die Teilnahme an der diesjährigen Bau- und Immobilienmesse in der Max-Reger-Halle wohl gelohnt. Ein Volltreffer im wahrsten Sinne des Wortes. Keiner der es versuchte, schaffte es, seine Scheibe einzuschlagen oder den Fensterrahmen auszuhebeln. Eine Beratungsstelle der Polizei zur Vorbeugung gegen Einbrüche war ebenfalls stark frequentiert.

Weniger lukrativ sah das aktuelle Tagesgeschäft auf den ersten Blick für einen Holz- und Pellets-Anbieter aus Hochdorf aus. Die meisten Leute hätten schon eingekauft. "Aber dafür läuft die Nachfrage für nächstes Jahr gut." Für Messeleiter Gunnar von Grawert-May war die zweitägige Ausstellung am Wochenende ein voller Erfolg. Bereits Sonntagmittag hatte er mehr Besucher gezählt, als zur gleichen Zeit vor einem Jahr. Insgesamt kamen knapp 4000 Besucher, davon 2500 am Sonntag.

76 Aussteller

Der Messechef lobte vor allem die exzellente Zusammenarbeit mit der Stadt Weiden, mit dem Max-Reger-Hallen-Team und dem Medienhaus "Der Neue Tag", das vor drei Jahren die Idee zu dieser Ausstellung hatte. "Wir wachsen ständig. Aktuell sind es 76 Aussteller, die sich 1000 Quadratmeter Ausstellungsfläche teilen." Man stoße an Grenzen.

Geschäftsführende NT-Verlegerin Viola Vogelsang-Reichl betonte die beiden großen Themenblöcke der Ausstellung. Nämlich: Bau- und Energiebereich sowie Immobilien und Neubau. "Der Traum vom Eigenheim, wer hat ihn nicht. Ob eine schöne Wohnung oder ein Haus im Garten, da gehen die Meinungen freilich auseinander. Und auch die Wege dahin sind sehr unterschiedlich." Deshalb waren Fachleute vor Ort. Erfahrene Partner aus der gesamten Baubranche, vom Energieberater über den Staubsaugervertreter bis hin zum Baufinanzierer. Es gehe aber auch um Energie in jeder Form. Deshalb sei die Stadt mit ihren "Töchtern" vor Ort. "Stolz zeigte sich OB Kurt Seggewiß für die Stadt als Ausrichter der Messe: "Wir haben so viele Aussteller wie noch nie."

___

Bildergalerie im Internet:

http://www.oberpfalznetz.de/wen-baumesse2015.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.