Bayerns Vizemeisterin der Juniorinnen im Berglauf
Christina Reil Zweite

Erfolgreich lief es für die Bergläufer der DJK Weiden in Füssen: Christina Reil (Zweite bei den Juniorinnen) Tobias Lingl, Markus Wicht, Cenk Uzman und Wolfgang Wild (von links). Bild: bad
(bad) Ein riesiges Läuferfeld mit Athleten aus allen möglichen Ländern stellte sich der großen Herausforderung des anspruchsvollen Tegelberglaufes in der Nähe von Füssen. Für die bayerischen Läufer war dies zugleich die diesjährige Landesmeisterschaft.

Der Start erfolgte auf 800 m Höhe in der Nähe des Schlosses Neuschwanstein. Die Bergläufer mussten auf der 8 km langen Strecke hinauf auf den Tegelberg 920 Höhenmeter bewältigen. Angelockt durch die ausgeschriebenen Preisgelder für die Sieger, waren auch wieder einige Weltklasseläufer aus Ostafrika am Start.

Sehr erfreulich aus Sicht der DJK Weiden war die Silbermedaille von Christina Reil, die mit 1:02:25 Stunden bei den Juniorinnen den zweiten Platz belegte. Für sie bedeutete dies 2015 bereits ihre dritte Medaille bei bayerischen Meisterschaften. Sie holte sich doch schon jeweils die Bronzemedaille im Duathlon und im Berglauf der Jugend U20.

Eine gute Leistung zeigte auch Tobias Lingl, der bei den Junioren mit 57:59 Minuten den sechsten Rang belegte. Auf dem achten Platz kam Markus Wicht mit 1:03:17 Stunden ins Ziel. In der allgemeinen Wertung des Tegelberglaufes landeten die DJK-Läufer Cenk Uzman und Wolfgang Wild mit 59:12 Minuten und 1:02:06 Stunden im Mittelfeld.

Überlegener Gesamtsieger wurde der ehemalige Juniorenweltmeister Youssif Tekle aus Eritrea, der den Gipfel in der fantastischen Zeit von 39:30 Minuten erreichte.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.