Behindertensportler Dritter bei der "Deutschen" im Boccia
Voit kehrt mit Bronze aus Rostock zurück

Christoph Voit vom Behinderten- und Vitalsportverein Weiden war einer von 28 Athleten aus 7 Bundesländern, die bei den 12. deutschen Meisterschaften im paralympischen Boccia in Rostock starteten. Voit entschied in der Klasse BC2 in der Vorrunde alle Spiele für sich, die letzte kräftezehrende Partie allerdings erst im Tiebreak. Damit stand er im Halbfinale, das er allerdings verlor.

Im Spiel um den dritten Platz ließ er seinem Gegner wenige Chancen und siegte souverän mit 4:1. Damit hatte der Weidener die Bronzemedaille sicher.Dazu gratulierten die Vorsitzenden des BVS Weiden, Sabine Birner, und Abteilungsleiter Boccia, Martin Mahl.

Im Nationalkader

Christoph Voit ist inzwischen durch seinen Vorjahreserfolg in den Nationalkader Boccia BC2 aufgenommen worden und konnte im Juni in Polen bei den "Boccia World Open Championship Poznan 2015" internationale Luft schnuppern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.