Bei Dresdener Frühjahrspreis Schwimmer aus der Max-Reger-Stadt unter den Punktbesten über die ...
Vier Weidener kämpfen sich ins Superfinale

Beim Dresdener Frühjahrspreis hatten auch vier Schwimmer des SV Weiden ein besonderes Erlebnis. Lisa Biersack, Christoph Argauer, Alina Zimmermann und Sandro Weiß gehörten zu den punktbesten über 50 m und durften im Superfinale starten. Biersack belegte dort Rang 10, Zimmermann schlug als 4. an, Weiß als 5. und Argauer als 6.

Einen hervorragenden Wettkampf zeigte Lisa Biersack. Über 100 m Rücken (1:09,04), 50 m Rücken (0:32,07) und 200 m Lagen (2:37,03) verbesserte sie ihre eigenen Vereinsrekorde. Nach 50 m Schmetterling schlug sie in 0:30,56 Minuten an. Über 50 m Rücken qualifizierte sie sich für das Superfinale.

Das erste Mal knackte Sophie Reber die 38 Sekunden über die 50 m Brust (0:37,39). Jeweils Platz zwei wurde es über 100 m (1:24,91) und über 200 m (3:08.36). Carolin Heuer verbesserte sich über 100 m Rücken auf 1:18,50. Für 200 m Lagen benötigte sie 2:53,05 und für 50 m Freistil 0:31,73. Christian Braun schwamm über 100 m Freistil 1:00,34 und über 100 m Schmetterling 1:08,65.

Alina Zimmermann dominierte in ihrem Jahrgang über 100 m Freistil (1:03,33) und 50 m Freistil (0:29,10). Das war die Quali für das Superfinale, in das auch Sandro Weiß über die 50 m Brust (0:33,02) einzog. Über 200 m Lagen schwamm er 2:20,86 und über 100 m Brust 1:11,21.

Konstante Leistungen

Konstante Leistungen zeigten Sarah Dehling, Sophie Breinbauer, Lars Amann und Christoph Argauer, der sich in 33:17 über 50 m Rücken ebenfalls ins Superfinale schwamm.

Weiter starteten in Dresden: Nele Knutti, Lilli Biersack, Jakob Weinhart, Adrian Reichel, Leonie Moßner, Noah Brandl, Maxine Edl, Linus Brandl, Johanna Pickert, Leon Snajdr, Joans Gießübel, Marlene Wutz und Amelie Frisch.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.