Beliebter Sport aus Skandinavien - 280 Sophie-Scholl-Realschülerinnen machen sich mit Karten ...
Alter Schwede: Orientierungslauf in Weiden

Die besten Teams jeder Jahrgangsstufe des Orientierungslaufes der Sophie-Scholl-Realschule erhielten von den Organisatoren Urkunden und Siegermedaillen. Bild: Dobmeier
Lokales
Weiden in der Oberpfalz
03.08.2015
104
0
Weiden. (rdo) Die Karten zum Orientierungslauf mit 15 Posten auf dem Schul- und DJK-Gelände und am Flutkanal bildeten die Grundlage für den Wettbewerb "Laufen mit Köpfchen". Dabei gingen etwa 280 Schülerinnen der Sophie-Scholl-Realschule in Dreierteams auf die Strecke, um in der vorgegeben Zeit die Stationen aufzufinden.

Für jede Minute, die ein Team später als 30 Minuten ankam, gab es zwei Strafminuten. Die 5. Klassen mussten 13 Posten finden, die 6. Klassen 14 und die 7. Klassen 15. Die Organisation lag in den Händen von Ursula Gietl-Wellert. Im Wettkampfbüro waren Carsten Ahl und Manuela Kreis vom BLSV tätig.

Der Orientierungslauf ist in Deutschland eher eine Randsportart, umso mehr verbreitet in der Schweiz und in skandinavischen Ländern. Als geübter Orientierungsläufer war Tom Döhler aus Pechbrunn anwesend. Die nötige Orientierungslaufkarte im Maßstab 1:5000 sponserte Bruno Wilfahrt als Vertreter der Sparkasse Oberpfalz Nord. Per Chip am Finger erfolgte die elektronische Zeiterfassung an den Posten. Bei den 5. Klassen siegten Lea Koch, Lilly Zahn, Vanessa Zirwick in der Zeit von 34 Minuten und 31 Sekunden. Den Wettkampf der 6. Klassen entschieden für sich in 20:54 Minuten Gabriela Frank, Celine Splitthof und Nathalie Deuerling. Annalena Barbyer, Joanna Schell und Vanessa Schwab waren die schnellsten der 7. Jahrgangsstufe in 25:14 Minuten. Schulleiterin Susanne Genser überreichte zusammen mit Bruno Wilfarth und Alfons Ebneth die Medaillen und Urkunden an die Siegerteams.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Lea (13790)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.