Berauschend nüchterner Tanz

Das Juz und das LTO laden Jugendliche dazu ein, "coole Moves zu lernen und andere Tanzstile auszuprobieren" . Das Tanz-Projekt "Tausch den Rausch" stellten (von links) Julia Zimmermann, Sozialpädagogin am Juz, Choreographin Johanne Timm,Till Rickelt, künstlerischer Leiter am LTO, und Marlene Wagner-Müller, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit am LTO, vor. Bild: Götz

Vorkenntnisse? Nein, die sind beim Tanzen nicht nötig. Die Jugendlichen sollten eher den Mut haben, Experimentierfreude mitzubringen. Was damit gemeint ist? Ganz einfach und nüchtern betrachtet: ein berauschender Tanz.

"Tausch den Rausch" heißt eine neues Projekt, welches das Landestheater Oberpfalz (LTO) und das Jugendzentrum (Juz) gemeinsam auf die Beine stellen. Dabei laden die Choreographin Johanne Timm und Nina Heisig ("Dance your Style Contest") Jugendliche dazu ein, sich mit dem Thema Rausch -speziell mit der Droge Crystal - tänzerisch auseinanderzusetzen.

Hip-Hop im Vordergrund

"Wir wollen uns diesem Problem von einer ganz anderen Seite nähern", erklärt Till Rickelt, künstlerischer Leiter am LTO, auf einer Pressekonferenz. Dazu hat er sich mit der Initiative "Need no Speed" und der Jugendbildungsstätte Waldmünchen Verstärkung ins Boot geholt. Teilnehmen können Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren. Im Vordergrund stehen Hip-Hop und zeitgenössische Tänze.

"Die Jungen und Mädchen sollen im Umgang mit dem eigenem Körper geschult und der persönliche Ausdruck gefördert werden", sagt Timm, die das Projekt initiierte. Gefördert wird es vom Bildungsministerium, daher ist die Teilnahme auch kostenlos. "Wir wollen die jungen Leute sensibilisieren. Verschiedene Körperzustände stellen wir tänzerisch dar." Die Jugendlichen seien unmittelbarer Teil der künstlerischen Stückerarbeitung. Zudem bestehe die Chance, die Choreographie beim Jugendtheaterfestival des LTO (Infokasten) im Februar 2015 zu präsentieren.

Pro Woche - Start ist in den Herbstferien - müssen die Teilnehmer etwa zwei Stunden einplanen. Vorgesehen sind außerdem ein Austausch mit dem Jugendensemble des LTO und ein Probewochenende in der Jugendbildungsstätte Waldmünchen.

Die Anmeldung ist bis zum 26. Oktober möglich im Jugendzentrum (Telefon: 0961/29897, E-Mail: jzimmermann@juz.de), beim LTO oder über Facebook (www.fb.com/juzweiden). Der Workshop geht im Juz über die Bühne. Weitere Informationen gibt es auch auf der Facebook-Seite des LTO.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.