Bereicherung des kulturellen Lebens

Natürlich durfte bei der Geburtstagsfeier ein Rückblick auf 25 Jahre D'Watzndorfer nicht fehlen. Wie Georg Kustner erinnerte, trat die Gruppe nach dem gelungenen Premierenauftritt 1989 beim Bezirksschützenfest zunächst drei Jahre lang in wechselnder Besetzung auf, von 1992 bis 2003 gehörten ihr Hans Drexler, Franz Dietz, Georg Kustner (alle Gesang) und Vitus Wrobel (Akkordeon) an. Nach Wrobels Ausscheiden, begleitet Franz Dolles die Gruppe mit seiner Quetschn.

Hans Drexler war immer der Motor, auch nach seiner Wahl zum Bürgermeister. Als Franz Dietz 2012 seinen Rückzug ankündigte, fand er in der Person von Richard Falk Ersatz. Ohne Drexler würde es die Gruppe nicht (mehr) geben. Auch Franz Dietz erwarb sich große Verdienste. Von der Gründung bis 2013 sang er mit und hilft noch immer aus, bis sich Richard Falk alle Lieder angeeignet hat.

Als Zeichen des Dankes überreichten Georg Kustner und Bürgermeister Hermann Falk den beiden Gründungsmitgliedern Ehrenurkunden. Das Stadtoberhaupt sah in den Watzndorfern ein wertvolles Glied in der Reihe der Vereine, die das kulturelle Leben bereichern und das Brauchtum hochhalten. Sein Amtsvorgänger Hans Drexler habe sich bleibende Verdienste um die Gruppe erworben. (u)
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.