Beruflicher Werdegang

Willibald Götz kam am 30. September 1950 in Amberg zur Welt und erlernte den Beruf des Landwirts im elterlichen Hof in Ursulapoppenricht. Danach besuchte er die Ingenieursschule (heute Hochschule für angewandte Wissenschaften) für Landbau in Schönbrunn bei Landshut und studierte anschließend Agrarwissenschaften, Schwerpunkt Betriebswirtschaften, an der Technischen Universität Weihenstephan. Nach dem Staatsexamen war Götz an den Landwirtschaftsämtern in Wunsiedel, Weiden, Amberg, Neumarkt und dann wieder Amberg tätigt, wo er 2009 auch zum Behördenleiter ernannt wurde. (gfr)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.