Bescherung schon im Advent

Sie ziehen bei der Kolpingfamilie Neunkirchen gemeinsam an einer Fahnenstange: (von links) Vorsitzender Roland Hoffmann, Barbara Völkl (Neuaufnahme), Gabi Kohl (25 Jahre), Vorsitzende Beate Neumann, Laura Wiesnet (Neuaufnahme), Präses Armin J. Spießl und Andreas Kesselheim (Bannerträger). Bild: R. Kreuzer

Es gab zwei Neuaufnahmen, genauso viele besonders treue Mitglieder und eine enorme Spendenbereitschaft. Gleich vier Adressaten freuten sich über die Unterstützung der Kolpingfamilie Neunkirchen.

Als der Vorabendgottesdienst in der Dionysiuskirche endete, begann der Kolpinggedenktag im katholischen Pfarrheim nebenan. Gleich zu Beginn ehrte der Vorsitzende der Kolpingfamilie Neunkirchen, Roland Hoffmann, Mitglied Gabi Kohl. Seit 25 Jahren hält sie der örtlichen Gemeinschaft sowie dem Kolpingwerk Deutschland die Treue. Deshalb erhielt sie eine Urkunde, die Anstecknadel in Silber, einen Blumenstrauß sowie einen Gutschein über zwei Übernachtungen in einer Familienferienstätte oder in einem Kolpinghotel. Marianne Braun, ebenfalls 25 Jahre dabei, war verhindert. Ihr wird die Ehrung nachgereicht.

Hoffmann freute sich zudem über zwei Neuaufnahmen in der 2015 wieder gegründeten Kolpingjugend: Barbara Völkl und Laura Wiesnet traten bei und haben gleich Verantwortung für die örtliche Kolpingjugend sowie auf Diözesanebene übernommen.

Radios für Kindergarten

Aus den Erlösen diverser Veranstaltungen überreichte Hoffmann Spenden. So blieben einige Euros aus dem Preisschafkopf, dem Kaffeekränzchen, Kerzenverkauf und aus der Altkleidersammlung über. Präses Armin J. Spießl erhielt 500 Euro. Er dankte für die gute und konstruktive Arbeit der Kolpingfamilie in und außerhalb der Pfarrgemeinde.

Kinderpflegerin Anja Fröhlich nahm stellvertretend für die Kindergartenleiterin vier Radios mit CD-Spieler für die Einrichtung in Empfang. So habe nun jede der vier Kindergartengruppen ein eigenes Gerät. Der Wert beläuft sich auf 140 Euro.

An den ehemaligen Pfarrvikar Dr. Saji Nellikunnel, der im Frühjahr nach Indien zurückberufen wurde, und der im Februar 2016 der Gemeinde einen Besuch abstatten will, gingen 800 Euro. Ein Kolpingmitglied erhöhte die Spende auf 1000 Euro. Pater Saji wird das Geld für die Errichtung und Renovierung eines Waisenhauses verwenden, das von seinem Orden finanziert und getragen wird. Die Erlöse aus der bevorstehenden Nikolausaktion gehen wieder an das indische Patenkind der Kolpingfamilie.

Weitere Termine

Die Adventfeier der Kolpingfamilie steht am Freitag, 11. Dezember, auf dem Programm. Nach einer Wanderung nach Trippach und der Andacht in der Kapelle dort folgt die Feier im Gemeindehaus Trippach. Dort werden Kinder der Kolpingfamilie und auch Erwachsene mit Musik und Texten für adventliche Stimmung sorgen. Am 8. Januar ist die Jahreshauptversammlung im katholischen Pfarrgemeindehaus in Neunkirchen angesetzt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.