"BHS tabletop" ehrt langjährige Mitarbeiter - Zeitreise in die Vergangenheit
Maßgeblich zum Erfolg beigetragen

Langjährige Mitarbeiter aus den verschiedenen Standorten zeichnete die "BHS tabletop AG" im "Porzellanikon" in Selb aus. Die Jubilare aus Weiden sind bis zu 40 Jahre im Unternehmen.
Lokales
Weiden in der Oberpfalz
22.11.2013
28
0

Weil sie schon seit vielen Jahren in der Firma tätig sind, zeichnete die "BHS tabletop AG" Mitarbeiter aus. Wobei, ganz so einfach ist es nicht: Denn als sie ins Unternehmen eintraten, hatte es noch einen anderen Namen. "Auch die Hutschenreuther hat sich weiterentwickelt", sagte BHS-Vorstandsvorsitzender Christian Strootmann bei der Jubilarfeier im Saal des "Porzellanikons" in Selb.

"Es ist aber immer noch das gleiche Unternehmen. Ohne Insolvenz, aber mit neuem Namen, darauf sind wir besonders stolz", berichtete Strootmann weiter. Für solch eine Erfolgsgeschichte brauche es engagierte und eifrige Mitarbeiter, die nicht nur ihre Arbeit verrichten, sondern sich auch mit dem Unternehmen identifizieren. "Durch Ihren Einsatz haben Sie maßgeblich zum Erfolg beigetragen", sagte Strootmann in Richtung der Jubilare.

Jubilare die Hauptdarsteller

Nach einem Sektempfang ging es für alle Mitarbeiter auf eine Zeitreise durch die Geschichte des Porzellans. Eine Führung durch das "Porzellanikon" brachte ihnen die Anfänge der Porzellanindustrie in der Region nahe und zeigte die Entwicklung bis heute.

Auf eine weitere Zeitreise - nämlich in die Jahre 1973 und 1988 - ging es für die Mitarbeiter dann im Anschluss. In diesen Jahren haben sie ihren Stellen bei der Firma angetreten. Jahre, in denen das World Trade Center eingeweiht wurde und die Menschen in Plateauschuhen und grellbunten Farbtönen herumliefen - daran erinnerte eine Präsentation.
Die Jubilare seien an diesem Abend die Hauptdarsteller, erklärte Personal-Bereichsleiter Bernd Hummer in seiner Ansprache. "Es gehört zu den schönsten Aufgaben, einer so stattlichen Zahl an Mitarbeitern Danke zu sagen." Zum siebten Mal fand diese Jubilarfeier für alle Mitarbeiter zusammen statt, egal ob sie an den Standorten Weiden, Selb oder Schönwald eingesetzt sind.

Profitables Jahr

Betriebsratsvorsitzender Helmut Häußer dankte ebenfalls allen Mitarbeitern für ihre langjährige Treue. Wobei sich im Lauf der Jahre das Betätigungsfeld geändert habe: "Den Porzelliner von einst gibt es nicht mehr", sagte er. "Sie alle mussten dazulernen, schließlich ist heute die moderne Technik nicht mehr wegzudenken."

Dem stimmte auch Christian Strootmann zu. "Starke Marken und starke Mitarbeiter haben dafür gesorgt, dass wir auch in diesem Jahr wieder ein profitables Jahr verkünden können, alle tariflichen Leistungen zahlen und alle Investitionen wie geplant tätigen konnten."

Vom Standort Weiden wurden ausgezeichnet für 40 Jahre: Kornelia Meßner, Werner Meßner, Adolf Mutzbauer, Ingrid Paul, Evelyn Raß, Anna Rottmann und Waltraud Schmidt. Für 25 Jahre: Sigrid Aduba, Josef Bauer, Albert Brandt, Bernhard Fischer, Agnes Halpick, Sandra Helgert, Susanne Hoisington, Werner Lang, Klaus Lindemann, Birgit Schmidt, und Erwin Simon.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2013 (9944)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.