Bildung im grünen Bereich

"Ein Jahr für's Leben" war es für 16 junge Landwirte. Sie sehen nun als Agrarbetriebswirte einer goldenen Zukunft entgegen.

Weiden/Neustadt.(jup) "Wir entlassen 16 engagierte Junglandwirte in eine Zeit, in der Landwirtschaft nicht mehr selbstverständlich Teil der Wirtschaft ist", eröffnete Helmut Konrad, Schulleiter der Staatlichen Höheren Landbauschule Weiden-Almesbach, seine Ansprache bei der Abschlussfeier des 22. Jahrganges. "Aber diese jungen Agrarbetriebswirte wollen nun das Gelernte umsetzen und werden dies auch schaffen, denn den Tüchtigen gehört die Zukunft."

Seit Ende September letzten Jahres wurde das landwirtschaftliche Wissen der Studierenden in Bereichen wie Produktionstechnik und Unternehmensführung vertieft. Außerdem lernten sie, Naturräume fachgerecht zu pflegen und in Biotope so einzugreifen, dass sie deren Zustand erhalten und nachhaltig verbessern.

Im Laufe der Monate folgten viele Exkursionen, die das theoretische Wissen anschaulich erklärten. Besonders im Blickpunkt stand dabei die Frage, wie Landwirte Technik einsetzen, um Erträge zu steigern und Arbeitsabläufe zu erleichtern. Besucht wurden verschiedene Betriebe in der gesamten Bundesrepublik.

Bei den Absolventen ist vor allem der "Partnertausch" im Gedächtnis geblieben. Jeder bekam dabei einen Partner zugewiesen. Auf dem Programm standen gegenseitige Besuche der Höfe. Schwerpunkt war dabei, Verbesserungsvorschläge auszutauschen und zu diskutieren. Eine weitere Aktion war der Besuch der "Grünen Woche" in Berlin. "Dort wurden auch Schulen und Kindergärten herumgeführt", erzählte eine der Absolventinnen, Stefanie Mark. "Da sieht man, dass Landwirtschaft auch in der Stadt großes Thema ist."

Nach der Übergabe der Abschlusszeugnisse folgten Grußworte der Ehrengäste. Neben einem Vertreter des Bayerischen Bauernverbands gratulierten Vertreter des Landkreises Neustadt und der Stadt Weiden. Anschließend wurde der diesjährige Abschlussjahrgang von der Vertreterin des Ehemaligenverbands der HLS, Petra Hager, aufgenommen.

Insgesamt 16 Absolventen erhielten am Freitag ihre Abschlusszeugnisse. Die vier besten sind: Mathias Mägerl (Freihung, Note 1,80), Fabian Baumgart (Floß, Note 1,86), Tobias Schröml (Kirchendemenreuth, Note 1,86) und Josef Bösl (Schönthal, Note 1,93).
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.