Bis zum Faschingsball, der jedes Jahr mehr Leute in das Vereinsheim zieht, soll der Schießstand-Raum mit einer neuen Bestuhlung und Tischen ausgestattet sein. Damit ist die Schützengesellschaft
Neue Stühle und Tische im Heim

D' Fensterbachtaler Pursruck für große Veranstaltungen gerüstet.

Bei der Generalversammlung mit Neuwahlen gab Schützenmeister Franz Fruth einen Einblick in die zahlreichen Schießveranstaltungen, gesellschaftlichen Termine und Aktivitäten im abgelaufenen Jahr. Auf einer großen Leinwand waren viele Bilder und Eindrücke vom Vereinsleben zu sehen. Fruth bedankte sich bei seinen Stellvertretern und besonders bei den Damen, die für die neue Vereinstracht die Dirndlschürzen genäht haben.

Höhepunkt: 60-Jahr-Feier

Schießleiter Gerhard Heldmann berichtete über die schießsportlichen Veranstaltungen im Verein. Höhepunkt war die 60-Jahr-Feier. Liesl wurde Daniela Rumpler, Schützenkönig Heinz Müller. Heldmann gab bekannt, dass er für das Amt des Schießleiters nach 24 Jahren nicht mehr zur Verfügung steht.

Wie Jugendleiterin Michaela Schäffer berichtete, nahmen zu Beginn des Jahres fünf Jungschützen das Training auf. Jugendkönigin wurde Franziska Fruth. Beim Sommerbiathlon zeigte die Jugend sowohl bei der Organisation als auch beim Wettbewerb selbst großen Ehrgeiz. Besonderen Anklang bei den jungen Leuten fand das U-30-Schießen.

Die stellvertretende Damenleiterin Christina Deichl berichtete, dass die Frauen unter anderem am Gaudamenwanderpokal-Schießen und am Karin-Wagner-Pokal-Schießen teilnahmen. Damenleiterin Alexandra Heldmann vertrat den Verein auch bei der Landkreismeisterschaft.

Kassier Herbert Heldmann nannte die finanzielle Situation erfreulich. Der Verein stehe auch nach der Investition in eine neue Vereinsheim-Bestuhlung auf gesunden Beinen. Auch er eröffnete den Mitgliedern, dass er nach zehnjähriger Tätigkeit als Kassier nicht mehr für das Amt kandidiere.

Viele Aktivitäten

Gauschützenmeister Heiner Fraunholz würdigte die Arbeit im Verein und lobte die vielen Aktivitäten. Er bat um die frühzeitige Meldung der Schützen für die Wettkämpfe. Auch 2. Bürgermeister Franz Weiß zeigte sich erfreut über die Entwicklung der Schützengesellschaft und die vielen sportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen.

Hingewiesen wurde auf den Faschingsball mit der Band Südwind Boum am Samstag, 7. Februar, der unter dem Motto "Die Reise durchs Weltall" steht. Am Freitag, 27. Februar, ist der Preisschafkopf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.