Blumentombola beim Obst- und Gartenbauverein - Über Aufzucht, Pflege und Standorte informiert
Selbstbewusst: "Wir sind das Birgland"

Das einstmals "schönste Dorf der Oberpfalz" strahlt noch viel von seinem Charme aus. Dazu tragen die Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) bei. In der warmen Jahreszeit grünt und blüht es an allen Häusern, in den Gärten und öffentlichen Flächen. Da kommen die Gäste gerne, um hier und in der herrlichen Wanderumgebung erholsame Stunden zu verbringen. Als Dankeschön für ihre Blumenpflege lud der OGV zum Kaffeekränzchen mit Blumentombola ein.

Großer Querschnitt

Die Gaststube im Gasthaus Färber füllte sich, als die Frauen des OGV am reichhaltigen Blumenbuffet vorbei ihre Plätze einnahmen. Vorsitzende Kerstin Bodendörfer-Kellner freute sich darüber, denn so erfuhr ein großer Querschnitt der Mitglieder mit ihrem Lichtbildervortrag viel über Blumen, Sträucher und Gewächse vom Frühjahr bis in den Herbst. Die Fachfrau informierte über Aufzucht, Pflege, Standort und Eigenschaften der grünen und blühenden Freunde.

Die Tipps hörte sich auch Birgland-Bürgermeisterin Brigitte Bachmann an, selbst eine Blumenliebhaberin. Sie lobte die Vereinsgemeinschaft und dankte für die Mühen zur blühenden Dorfgestaltung. Auch die Gäste im Nahtourismus erfreuten sich mit Auge und Herz am Schmuck im Dorf und den umgebenden Orten: "Das passt gut zu ihrem Vorhaben, die ganze Gemeinde besser bekannt zu machen", unterstrich Bachmann. Man dürfe selbstbewusst das "Wir sind das Birgland" vor sich hertragen und dabei die Vorzüge hervorheben. Alle sollten sich einbringen und gute Ideen verwirklichen.

Nach dem Kaffee ließen Buben und Mädchen alle Anwesenden die Lose für die Tombola ziehen und waren beim Abholen der Preise behilflich. Den Aufwand für das von der Birgland-Gärtnerei Hubner gelieferte Blumenbuffet hatten neben der Gemeinde die Ortsbanken gesponsert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.