Briefmarkenfreunde ehren Wilfried Krebs als Organisator
Tauschtage als Werbung für Weiden

Geehrt für seine Einsätze um die Briefmarkenfreunde Weiden wurde Briefmarkenwart Wilfried Krebs (Zweiter von rechts). Es gratulierten (von links) Vorsitzende Sieglinde Nordgauer, Herbert Reindl, Bürgermeister und 2. Vorsitzender Lothar Höher (rechts). Bild: R. Kreuzer
Weiden. (kzr) Seit fünf Jahren hat Wilfried Krebs nicht nur die monatlichen Tauschtage für die Briefmarkenfreunde organisiert. Der Briefmarken- und Katalogwart zeichnet auch für die Neuheitenausgabe verantwortlich und für den Großtauschtag, der stets Philatelisten aus dem weiten Umland nach Weiden lockt.

"Für diese arbeitsamen und rastlosen Einsatz wollen wir dir danken", sagte Vorsitzende Sieglinde Nordgauer. Sie überreichte ihm deshalb in der Jahreshauptversammlung im Schützenhaus einen Spezialkatalog der deutschen Kolonien als Geschenk.

In ihren Rückblick erinnerte die Vorsitzende daran, dass die Tauschtage stets gut besucht seien. Höhepunkt sei der jährliche Großtauschtag. Die Gruppe habe die Briefmarkenbörse in Sindelfingen besucht sowie die internationale Briefmarkenausstellung in München. Der Mitgliederstand wuchs auf mittlerweile 38.

Schatzmeisterin Heidi Nordgauer berichtete über ein leichtes Plus in der Kasse. Bürgermeister Lothar Höher bezeichnete den Großtauschtag, der heuer für 10. Oktober geplant ist, als Werbung für die vielen Briefmarkensammler. "Wenn ein Verein einen Kümmerer hat, dann läuft's, und der Verein wirbt mit seinen Aktionen zugleich überregional für die Stadt Weiden." Höher überbrachte zugleich die Grüße von Oberbürgermeister Kurt Seggewiß.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.