BVS bei Bezirksmeisterschaft erfolgreich
Königlich gekegelt

Dank ihrer Leistungen bei der Bezirksmeisterschaft starten diese Kegler des BVS im Mai bei der "Bayerischen": (von links) Josef Karl, Maria Karl, Manfred Ziegler, Robert Moller, Abteilungsleiterin Gerlinde Schell, Detlef Götz und Petra Irlbacher. Bild: R. Kreuzer
Das nennt man wohl Durchmarsch: Bei den Bezirksmeisterschaften im Kegeln konnten sich alle Starter des Behinderten- und Vitalsportvereins (BVS) für die bayerische Meisterschaft qualifizieren. Die Weidener hatten das Turnier in der Max-Reger-Halle ausgerichtet.

Karl mit bestem Ergebnis

Das beste Ergebnis schob Josef Karl mit 455 Holz. Er belegte den 1. Platz in der Schadensklasse IV (Senioren). Manfred Ziegler legte 442 Leistungspunkte in der Klasse II (Senioren) auf. Sehr gut schob auch Bernd Werner, er wurde Erster in der Klasse II (Herren). 420 Holz legte Detlef Götz in der Klasse IV (Herren) als Zweiter auf die Bahn. Jeweils 418 Holz schoben Robert Moller in der Klasse II (Senioren) und Peter Höhn in der Klasse I (Herren). Zugleich holten diese sechs Herren in der Mannschaft den 1. Platz mit 2589 Leistungspunkten.

Die zweite Mannschaft ging mit Elan auf die Bahn, doch reichten die Handicap-Punkte nicht aus, um als Mannschaft weiterzukommen. Dafür berechtigen die Einzelergebnisse zum Start bei der "Bayerischen" in Passau. Den Titel als Bezirksmeister erreichten Ralph Wirnitzer mit 441 Holz in der Klasse IV (Meisterklasse), Petra Irlbacher holte sich mit 395 Holz den Titel in der Klasse IV (Meisterklasse-Damen), Gerlinde Schell wurde Erste in der Klasse II. Weiter kamen Gisela Hegebart mit 372 Holz, Michael Pöll mit 389 Holz und Maria Karl mit 345 Holz. In der Mannschaftwertung erreichten sie 2405 Holz.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.