CSU, Bürgerliste und Grüne wollen Umbau Adolf-Kolping-Platz forcieren

Bild: Ascherl
Die Entwurfsplanung für die Umgestaltung des Adolf-Kolping-Platzes liegt vor. Damit dieses Projekt, in dessen Mittelpunkt die Schaffung von sicheren Radfahr-Streifen steht, in den bevorstehenden Haushaltsberatungen (17. und 18. November) "qualifiziert gewürdigt werden kann", sei vorher eine inhaltliche Auseinandersetzung im Stadtratsgremium erforderlich. Das betonen die Stadtratsfraktionen von CSU, Bürgerliste und Grüne. In einem gemeinsamen Antrag fordern sie deshalb, die Planungen bereits in der Stadtratssitzung am 16. November vorzustellen und darüber zu diskutieren. Die Fraktionschefs Wolfgang Pausch, Dr. Christian Deglmann und Karl Bärnklau verweisen in ihrem Antrag auch darauf, dass der eigentlich dafür zuständige Hauptverwaltungs- und Umweltausschuss regulär erst am 2. Dezember und damit weit nach den Haushaltsberatungen tagt. Allerdings ist es bei der Umgestaltung nicht mit Malereien getan. Die Stadt müsste eine sechsstellige Summe investieren. Bild: Ascherl
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.