Damit Geldquelle nicht versiegt

Der neugewählte Vorstand mit Vorsitzendem Matthias Wenkmann (rechts), 2. Vorsitzenden Tanja Ernst (Dritte von links) sowie den Bürgermeistern Dieter Dehling (links) und Brigitte Bachmann (Zweite von rechts). Bild: no
Lokales
Weiden in der Oberpfalz
02.11.2015
155
0

Einen etwas veränderten Vorstand brachten die Neuwahlen bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins für den Kindergarten Illschwang im Gasthaus Michl.

Christine Weißlein ist neue Kassiererin, Irene Hollweck bekleidet in Zukunft das Amt der Schriftführerin. Weiterhin stehen Matthias Wenkmann (Vorsitzender) und Tanja Ernst (Stellvertreterin) an der Vereinsspitze. Zu Beisitzern wurden Roswitha Pöllinger, Christina Kinast, Regine Pesold, Andrea Gres, Markus Karlauf, Johanna Weidner und Kerstin Wehrl gewählt, zu Kassenprüfern Simone Hawlicek und Antje Pilhöfer bestimmt.

Zurzeit 73 Mitglieder

Der Verein, der vor zwölf Jahren gegründet wurde, zählt gegenwärtig 73 Mitglieder. In diesem Kindergartenjahr gibt es 45 Mädchen und Buben in den drei normalen Gruppen sowie weitere zwölf in der Kinderkrippe. Bis zum Februar kommen noch weitere fünf Kinder in den Gruppen hinzu.

Matthias Wenkmann berichtete über die wichtigsten Aktivitäten seit der vergangenen Jahreshauptversammlung. Besonders hob er die Premiere des Nachtflohmarkts im Juli in der Grundschule hervor. Er erwähnte das Preisrommé im Saal der Patrona Bavariae mit der Rekordzahl von 95 Teilnehmern, die Martinsfeier, die erstmals auf dem Busplatz vor der Schule stattfand, den Spieleparcours beim Jubiläumsfest von Feuerwehr und Sportverein Illschwang und den Tag der offenen Tür im Februar im Kindergarten St. Vitus.

Es wurden einige Dinge angeschafft und die Kosten für verschiedene Busfahrten übernommen. Wenkmann lobte die gute Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat und dem Personal des Kindergartens. Der Bericht von Schriftführerin Sandra Reiff lag zur Einsicht auf. Kassier Markus Karlauf erläuterte die wichtigsten Einnahmen und Ausgaben. Er zeigte sich erfreut über die insgesamt positive Bilanz. Einstimmig erfolgte die Entlastung des Vorstands.

Bürgermeister Dieter Dehling sieht den Kindergarten in den verschiedensten Bereichen gut aufgestellt. Er lobte den Förderverein für die finanzielle Unterstützung für mehrere Projekte. "Gemeinde und die katholische Kirche als Träger arbeiten gut zusammen", betonte das Gemeindeoberhaupt in seinem Grußwort. Seine Amtskollegin Brigitte Bachmann aus der Gemeinde Birgland hob die enge Verbindung mit dem Illschwanger Kindergarten hervor. "Meine drei Kinder haben die Einrichtung besucht und fühlten sich hier sehr wohl", betonte sie. Seit dieser Zeit verfolge sie die Weiterentwicklung mit großem Interesse.

Matthias Wenkmann verabschiedete mit einem Blumengruß Matthias Niebler, Tanja Keller-Beck, Martina Hüttner, Beate Krieger und Sandra Reiff aus dem bisherigen Vorstand.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.