Dank gilt dem Herzog
Angemerkt

Was wäre denn geworden, wenn Herzog Christian August 1656 auf dem Kastenbühl, dem jetzigen Annaberg, keine Holzkapelle gestiftet hätte? Dort wurde nämlich das Gnadenbild St. Anna selbdritt wieder aufgestellt, nachdem die Annenwallfahrt im Peuthenthal mit der Reformation erloschen war.

So war sie also begründet, die bis in unsere Tage so beliebte Wallfahrt, die sich dann später zu einer ganzen Festwoche mit geistlicher Erbauung und weltlicher Zufriedenheit mauserte. Ein Herzog mit Weitblick also, der sicher nicht daran dachte, dass sich im Jahr 2015 - also fast 360 Jahre später - wegen der außerordentlichen Beliebtheit, Gläubige und Genießer schon Tage zuvor am Berg auf den frisch aufgestellten Bänken zum Picknick niederlassen.

An manchen Tagen kurz vor Beginn der eigentlichen Festwoche tummeln sich schon mehr als Hundert Berg-Fans an den Hängen. Sie schätzen die Idylle dort oben, die sie mit guten Freunden und der Mutter Anna teilen, die schützend ihre Hand über sie hält.

andreas.royer@derneuetag.de

Zum Thema Gottesdienstzeiten und Fahrdienste

Sulzbach-Rosenberg. (oy) Gottesdienste vormittags am Annaberg: Sonntags: 8, 9.30 und 11.30 Uhr. Werktags: 7.30 (Morgenlob), 8 und 10 Uhr (mit Predigt), 17 bis 18 Uhr eucharistische Anbetung vor dem Allerheiligsten. Beichtgelegenheit werktags um 9.30 bis 10 und von 18 bis 18.30 Uhr.

Für die Pfarrangehörigen wird während der Festwoche ein privater Fahrdienst zu den Werktagsgottesdiensten mit Predigt um 10 Uhr angeboten. Wer auf den Annaberg gefahren werden möchte, meldet sich bei Irmgard Reisima-Renner, 09661/4398. Diese Nummer gilt auch am Seniorentag, an dem Rollstuhlfahrer mit einem Spezialfahrzeug zum Gottesdienst um 10 Uhr gebracht werden.

Weitere Informationen im Pfarramt St. Marien, unter 09661/46 41 oder www.st-marien-sulzbach.de.

Kurz notiert Bergbierprobe im Fuchsbeck-Hof

Sulzbach-Rosenberg. (bgü) Zu seiner traditionellen Bergbierprobe lädt der SV Kauerhof heute ab 18 Uhr wieder in den Brauereihof beim Fuchsbeck ein. Zum "Antesten" des edlen, extra eingebrauten Bergfestbieres unterhalten die Kirchenreinbacher Spitzboum. Für die obligatorischen Bratwürste ist auch wieder gesorgt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.