Darsteller von 1992 spielen Szene am Samstag
Neuer Auftritt fürs Stadtschauspiel

Architekt Heiner Schreml 1992 als Fuchs. Der führt auch am Samstag durch die Szene. Bild: hfz
Rückblende: 1992 hob sich anlässlich der 750-Jahr-Feier Weidens der Vorhang zum Stadtschauspiel. Mitwirkende waren ausschließlich Bürger der Stadt. In Gesprächen mit damals Mitwirkenden und Regisseur Dieter E. Neuhaus entstand die Idee, zur Erinnerung und Wiederbelebung alle siebeneinhalb Jahre eine Szene aus der Stadtgeschichte aufzuführen. Inzwischen sind drei Mal siebeneinhalb Jahre vergangen. Am Samstag, 26. September, ist es nun so weit.

Da der Obere Markt als Bühne ausscheidet, soll dieses Schauspiel auf der anderen Seite des Rathauses - am Unteren Markt - aufgeführt werden. Darsteller von damals sind auch dieses Mal dabei. 1992 führten beim Stadtschauspiel sieben "Tiere" als Szenenbegleiter durch das Stück: Krähe, Katze, Maus, Fuchs, Löwe, Schwein und Drache. Am Samstag von 9.58 bis 10.32 Uhr wird diese Rolle der Fuchs übernehmen.

Pläne für 775-Jahr-Feier

Dieter E. Neuhaus findet die Idee, die Historie aufleben zu lassen, großartig. Stadtarchivarin Petra Vorsatz will in zwei Jahren zur 775-Jahr-Feier der Stadt ebenfalls ein Theaterstück aufführen lassen. Die Bürger sind eingeladen, dem Schauspiel am Unteren Markt beizuwohnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.