Dauerthema Crystal

"Crystal ist ein Dauerthema für uns", sagt Polizeihauptkommissar Karl Gaach. Auch die Kombination mit Haschisch komme oft vor.

"Das ist, als ob Sie ein Auto fahren und abwechselnd voll auf die Bremse und voll auf das Gas gehen", erklärt es Dr. Thomas Wenske, stellvertretender Chefarzt der Klinik für forensische Psychiatrie Erlangen und des Öfteren Gutachter am Weidener Landgericht. Cannabis und Methamphetamin würden die Synapsen im Gehirn in gegenteiliger Wirkung manipulieren.

Wie die Substanzen beim Konsumenten wirken, sei "sehr individuell". Beide Drogen können Psychosen, verbunden mit Wahnvorstellungen, auslösen. "Wir haben Patienten, die von einmal Crystal eine psychotische Störung haben, die nicht mehr vergeht. Andere verkraften mehr, und es klingt wieder ab."
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401124)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.