Der Garten als Jungbrunnen
Leute

Weiden. (rdo) Weihnachten trägt sie im Namen: Noella Knorr . Ihre Wiege stand am 1. Weihnachtsfeiertag 1924 im belgischen Brüssel. Eine Stunde nach dem Heiligen Abend kam sie dort zur Welt.

Später arbeitete sie als französische Dolmetscherin in Deutschland. 1945, nach dem Krieg, zogen sie und ihr Mann nach Weiden - in die Christian-Seltmann-Straße, wo die Jubilarin heute noch lebt. Ihr Gatte verstarb 2004 mit 82 Jahren. Der Garten an der Bahnlinie ist ihr Jungbrunnen. Den Haushalt führt sie selbstständig, früher kochte sie auch noch gerne für die Enkel. Seit über 60 Jahren gehört der "Neue Tag" zu ihrer täglichen Pflichtlektüre. "Am Heiligen Abend haben wir immer in den Geburtstag hineingefeiert", verrät die Jubilarin.

Den 90. Geburtstag begeht sie in großer Gemeinschaft mit 22 Gästen, zu denen der Bruder aus Brüssel sowie die Kinder Hans und Edith mit ihren Familien zählen. Auch vier Enkel und sieben Urenkel gratulieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.