Die Abteilungen Fußball und Turnen im 1. FC Schlicht berichten

Unter Trainer Wolfgang Stier erreichte die Erste in der Vorsaison den siebten Platz, blendete der 2. Vorsitzender Stefan Bönisch zurück. Das Karriereende, die Abgänge sowie die Verhinderung einiger Spieler durch Studium und Beruf zwangen zu einem Neuaufbau. Dazu kam der Trainerwechsel während der Saison. Marek Vit sprang als Spielertrainer ein.

Es folgte ein Aufwärtstrend, der hoffen lasse, vom Relegationsplatz noch ins sichere Tabellenmittelfeld zu klettern. Marek Vit solle auch danach der verantwortliche Mann bleiben. Ein absolut großartiger Erfolg für den 1. FC Schlicht sei der erstmalige Gewinn der Hallen-Kreismeisterschaft und die Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft gewesen.

Etwas unter ihren Möglichkeiten bleibe die 2. Mannschaft. Mehr Trainingsfleiß und Zuverlässigkeit bei den Spielen durchaus mehr erreichen könnte. Für die Alten Herren im Fußball berichtete Bönisch über zufriedenstellende Ergebnisse auf dem Platz und ein Weinfest, bei dem jüngere und ältere Semestern gut zusammenarbeiteten.

Für die Fußballfrauen beklagte Trainer Christian Trummer einen ständigen Verlust an Leistungsträgerinnen. Zuletzt habe das Team zwar die Bezirksoberliga sicher halten können, aber in dieser Saison drohe der Abstieg. "Wir müssen uns wohl mit einem Neuanfang im Sommer befassen", sagte Trummer.

Christian Sebralla, der 2. Vorsitzende der Jugendfördergemeinschaft Obere Vils, hob die D1-Junioren als Top-Team der drei Stadtvereine hervor. Sie stehen in der Oberpfälzer Eliteliga ganz vorne und haben gute Chancen auf die Meisterschaft. Ordentlich schlagen sich B- und C-Junioren in der Kreisliga, und die A-Junioren spielen künftig in der Leistungsgruppe mit um den Aufstieg. Komplettiert werden die Mannschaften derzeit durch zwei weitere D-Junioren-Teams.

Jugendleiter Alexander Merkl nannte einige Erfolge der G-, F-, und E- Junioren sowie der B-Juniorinnen, die im Trikot des 1. FC Schlicht auflaufen.

Den Bereich Turnen fasste Stefan Weiß zusammen. Er ist stolz auf den enormen Zulauf von Kindern bei Übungsleiterin Barbara Frank. Demnächst startet eine zweite Gruppe. Anni Geier und Resi Regler leiten die Stunden der Turnerinnen und verzeichnen einen gleichbleibend guten Besuch. Ein buntes geselliges Leben fördert den Zusammenhalt; ebenso in der AH-Abteilung, die sich regelmäßig durch Walken und Gymnastik fit hält. (ct)
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.