Die Begründung

Laut Christine Hollederer, der Pressesprecherin des Landratsamts, gilt generell, "dass Anlagen für sportliche Zwecke im allgemeinen Wohngebiet zulässig sind. Sie sind nur dann unzulässig, wenn von ihnen unzumutbare Belästigungen oder Störungen ausgehen. Dies ist hinsichtlich der beantragten Nutzung des Schulsportplatzes für die Öffentlichkeit ohne Altersbeschränkung von Montag bis Samstag von 14 bis 19 Uhr der Fall."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.