Die harte Fastenzeit

Trotz der "harten Fastenzeit" spielten die Musikanten bei den "Nordoberpfälzer Musikfreunden" zünftig auf. Moderator Karl-Heinz Deisiger rechts vorne. Bild: hcz

Außer dass sich Moderator Karl-Heinz Deisinger diesmal ein "leichtes" Weizen bestellte, erinnerte beim Musikantentreffen der "Nordoberpfälzer Musikfreunde" wenig an das Motto "Die harte Fastenzeit". Deisinger forderte gar: "Mei liaber Bua! Fastenzeit, lass mir mei Ruah!" Es ging lustig und fidel zu wie immer.

(hcz) In Vertretung des erkrankten Vorsitzenden Horst Fuchs begrüßte Stellvertreterin Anita Holub die Ehrenmitglieder Deisinger, Franz Strigl und Josef Eckert. Außerdem die fast 100 Besucher, die zur Veranstaltung in die Waldgaststätte Strehl gekommen waren. Das Trio Reithmayer/Burdack spielte zünftig auf. Auf die "Amselpolka" folgten "Rudi, Rudi noch einmal" und weitere Schunkellieder. Manfred Döllinger beschwor mit "Tulpen aus Amsterdam" den kommenden Frühling und gefiel außerdem mit einem Marsch-Potpourri. Hans Eismann huldigte der "Patrona Bavariae" und stellte außerdem fest: "Aber heit gäit's schöi".

Eine längere, die Lachtränen in die Augen treibende musikalische Moritat erzählte Deisinger mit seiner Steirischen: "Mir san vo der Feierwehr und hom koa Wasser mehr". Akkordeonist Hans Kowatsch und Sängerin Marianne Helm rieten in ihrem unverwechselbaren Stiftländer Dialekt zur Wahl der richtigen Braut: "Bou, gäihst a mal af d' Frei" und brachten anschließend ein "Loblied für die Männer" dar. Alois Lindner (Klarinette und Akkordeon) und David Hofmann (Steirische) glänzten mit der "Lengmoser Polka" und dem "Silvretta-Walzer". Die Seebauer-Moidln ernteten stürmischen Applaus für ihre Darbietung der "Schönheitskönigin von Schneizelreith" und Patric Gensing zeigte ein weiteres Mal, dass er ein "Akrobat" auf der Steirischen ist. "Höhe 309"-Vorsitzende Rosi Polland lud die Gäste zu einer Vier-Tages-Fahrt nach Dresden, Radebeul und Meißen ein. An der Vereinsfahrt mit interessantem Programm können sich auch Nichtmitglieder beteiligen. Auskünfte bei Polland, Telefon 0961/47260854.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.