Die hiesigen Zimmerer-Gesellen
Nachtrag

Amberg-Sulzbach. (zm) Die Reform des Berufsschulwesens in der Oberpfalz hat zum Teil erhebliche Veränderungen mit sich gebracht. Auszubildende des Zimmerer-Handwerks wurden beispielsweise in einem Prüfungsbezirk zusammengefasst, zu dem die Landkreise Cham, Schwandorf und Amberg-Sulzbach sowie die Stadt Amberg gehören. Unterrichtet werden sie in Cham.

Kürzlich wurden dort 37 Zimmerer-Gesellen, darunter eine junge Frau, feierlich freigesprochen. In der zurückliegenden Wochenendausgabe vom 22./23. August berichteten wir unter dem Titel "Dieses Handwerk hat wirklich goldenen Boden" über diese Veranstaltung. Dieser Artikel war von in Cham tätigen Kollegen übernommen worden, weshalb die Namen der freigesprochenen Zimmerer aus der Region fehlten. Dieses Versäumnis wollen wir hiermit korrigieren.

Erfolgreich absolvierten ihre Gesellenprüfung: Daniel Frischholz (Holzbau Steger, Sulzbach-Rosenberg), Stefan Herbst (Zimmerei Andreas Flierl, Edelsfeld), Markus Luber (Dieter Kohl GmbH & Co. KG, Edelsfeld), Stefan Nitzbon (Holzner Haus GmbH, Amberg), Matthias Quellhorst (Albert Holzner GmbH, Amberg), Reinhold Lorentz (Holzbau Alfons Mertel, Hahnbach), Patrick Rothballer (Holzbau Dieter Kaa, Schnaittenbach), Sebastian Scharl (Holzbau Kuhn, Ursensollen) und Leander Strobel (Holzbau Schuller, Ammerthal).

Tipps und Termine Das Gedächtnis lässt nach

Amberg. "Das menschliche Gedächtnis - Warnzeichen Vergesslichkeit", darüber referiert am Dienstag, 29. September, ab 17.30 Uhr im Kummert-Bräu (Raigeringer Straße 11) der Sozialpädagoge und Gerontotherapeut Georg Pilhofer. Der Eintritt ist frei. Gedächtnisstörungen bei Senioren sind ein Teil des normalen Alterungsprozesses, können aber auch Anzeichen einer beginnenden Demenz sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.