Die Inhalte

Als besonderes wichtig gilt bei der Betreuung von Kleinkindern im Alter unter drei Jahren das sogenannte bindungstheoretische Grundlagenwissen. Es zielt auf die Besonderheiten altersspezifisch individueller Eingewöhnungsprozesse, die Gestaltung der Bildungsumgebung, sowie ganzheitliche, sinnorientierte und entwicklungsbegleitende Förderung sowie wertschätzende Beziehungsgestaltung ab.

Da das Selbstbild eines Kindes und sein Bild von der Welt durch die Art und Intensität zwischenmenschlicher Beziehungen ent-scheidend geprägt wird, spielt die Beobachtung, Dokumentation, Planung und Analyse dieser Prozesse in der Krippen-Betreuung eine große Rolle.

Ein gemeinsames Ziel der Veranstalter war, das Qualitätsniveau in den Kinderkrippen weiter anzuheben, da wissenschaftliche Studien belegen, dass hohe Krippenstandards einen positiven Einfluss auf die ganzheitliche Entwicklung, insbesondere auf die sprachliche, sozial-emotionale und kognitive Entwicklung von Kindern unter drei Jahren haben und nachweislich zu einem Erfolg beitragen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.