Die Legende vom Nikolaus spielten die Kinder beim Dorfadvent in Krickelsdorf nach. Für ihre schöne Aufführung wurden sie vom heiligen Mann natürlich reich beschenkt.
Nach Bescherung froh und munter

Sankt Nikolaus stand im Mittelpunkt der von der KLB organisierten Adventsfeier in Krickelsdorf. Die Kinder erinnerten an sein segensreiches Wirken und spielten die Legende vom Brotwunder nach. Bild: u
(u) Die Katholische Landvolkbewegung (KLB), der mehr als drei Viertel der Krickelsdorfer angehören, ist der Motor dafür, dass das Dorfleben in der rund 100 Einwohner zählenden Ortschaft pulsiert.

Am Nikolaustag stellte dies die Ortsgruppe einmal mehr unter Beweis und lud auf den Dorfplatz zum Dorfadvent ein. Wie in den Vorjahren stieß man auf große Resonanz.

Rund um den Christbaum versammelten sich zahlreiche Bewohner und auswärts wohnende Verwandte oder Bekannte. Es verstand sich von selbst, dass an seinem Namenstag Bischof Nikolaus im Mittelpunkt stand. Die Kinder begrüßten den heiligen Mann mit dem nach der Melodie von "O Tannenbaum" umgetexteten Lied "Sankt Nikolaus, sei herzlich uns willkommen". Dann wurde er aktiv in das Geschehen einbezogen. Kerstin Siegert trug die Nikolaus-Legende vom Brotwunder vor. Während die Großen unter den Kindern die Sprecherrollen übernahmen, erfüllten die Kleinen vorbildlich die Aufgabe, die geschilderten Geschehnisse pantomimisch darzustellen.

Sankt Nikolaus rundete die Geschichte mit eigenen Worten und einigen zeitkritischen Anmerkungen zum Thema Schenken ab. Er appellierte, Gutes zu tun und, wie Bischof Nikolaus, die zu unterstützen, die der Hilfe bedürfen. Als äußeres Zeichen überreichte er allen Kindern einen Schokoladen-Nikolaus. Die Kinder bedankten sich dafür mit dem instrumental begleiteten, bekannten Nikolauslied "Lasst uns froh und munter sein". KLB-Vorsitzender Josef Wittmann lud zum Abschluss zu Glühwein, Kinderpunsch, Lebkuchen und Bratwürsten ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.