Die Männer üben Revanche

Thomas Pohl, Nadine Rittner und Florian Weiß, für den Manfred Blaim (vorn von rechts) Pokal und Kette in Empfang nahm, sind die neuen Könige der Adlerschützen. Ihre Leistungen, aber auch die der anderen Mitglieder würdigten Schützenmeister Herbert Höcker (vorne links) sowie (hinten von links) Sportleiter Karl Tusch, die Stadträte Sabine Zeidler, Alois Lukas und Hans-Jürgen Gmeiner, Stadtverbandes-Präsident Herbert Tischler und stellvertretender Gauschützenmeister Wolfgang Weiß, der allen Unterstützern dankt

Die Lippen von Adler-Schützenmeister Herbert Höcker blieben bis zum Schluss versiegelt. Schließlich sollten die Mitglieder erst bei der Proklamation erfahren, wer sie künftig regiert. Eines stand vorab fest: Die bisherigen Könige werden es nicht mehr sein.

Die Luftgewehr-Kaiser Anja Erl und Johannes Rauh verfolgten diesmal die Wettkämpfe nur als Zuschauer. Die Schützenkönigin 2013 gab ihre Kette in der Königsfeier an den allerdings verhinderten Florian Weiß (143,1-Teiler) weiter. Bei der Jugend trat Nadine Rittner (222,8-Teiler) Rauhs Nachfolge an. Aber auch bei der Luftpistole (LP) gibt es einen neuen Regenten. Hier beerbte Thomas Pohl (508,0) Theo Helgert.

Waren es im Vorjahr die Frauen, die beim Königsschießen mit dem Luftgewehr (LG) dominiert hatten, so lagen diesmal die Männer vorn. Hinter Weiß platzierten sich Manfred Blaim (234,9) und Claus Fiedler (246,3). Bei der Jugend ließ Nadine Rittner ihren Bruder Christoph (230,4) sowie Sebastian Fiedler (239,5) hinter sich. Neuer LP-König ist Thomas Pohl. Von Sportleiter Karl Tusch erhielten Herbert Leicht (613,7) und Claudia Rauh (1372,0) Wurstketten umgehängt. Insgesamt hatten sich 17 LG- und 23 LP-Schützen sowie 11 Jugendliche dem Wettbewerb gestellt.

Weiterhin gab es noch folgende Ergebnisse: Kirchweihscheibe LG und LP: 1. Karl Reichl (55,0-Teiler), 2. Klaus Ludwig (70,7), 3. Christoph Rittner (83,7); Meister LG: 1. Kerstin Tusch (98 Ringe), 2. Klaus Ludwig (96), 3. Karl Reichl (92); Adler LG: 1. Kerstin Tusch (35,1-Teiler), 2. Manfred Blaim (36,4), 3. Klaus Ludwig (37,6); Meisterprämie und Adlerprämie LG: 1. Kerstin Tusch (292 Ringe beziehungsweise 123,3-Teiler), 2. Klaus Ludwig (284; 232,6), 3. Manfred Blaim (268; 265,6); Meister LP: 1. Harald Wällisch (94 Ringe), 2. Thomas Pohl (94), 3. Karl Tusch (93); Adler LP: 1. Thomas Pohl (17,0-Teiler), 2. Theo Helgert (72,3), 3. Willibald Pausch (87,6); Meisterprämie LP: 1. Harald Wällisch (275 Ringe), 2. Karl Tusch (273), 3. Thomas Pohl (273); Adlerprämie LP: 1. Theo Helgert (537,8-Teiler), 2. Karl Tusch (608,6), 3. Thomas Pohl (654,5).

Beim Nachwuchs lauteten die Resultate: Jugendmeister: 1. Nadine Rittner (89 Ringe), 2. Christoph Rittner (88), 3. Martin Lukas (88); Jugendadler: 1. Martin Lukas (71,3-Teiler), 2. Jonah Lukas (96,5), 3. Lukas Schiller (103,3); Jugendpokal: 1. Christoph Rittner (198,2), 2. Simon Lukas (204,2), 3. Nadine Rittner (218,3).

Leistungsnadeln (LG) des Bezirks hatte Jugendleiterin Silvia Tusch für Simon Lukas (176 Ringe, Schüler), Dara Paetzolt (348, Jugend) und Johannes Rauh (372, Junior) mitgebracht. Die Leistungsabzeichen des Oberpfälzer Nordgaus (LG) in Gold waren für: Schüler: Sebastian Fiedler (149), Jonah Lukas (157) und Simon Scharl (164); Jugend: Martin Lukas (174): Junior: Christoph Rittner (179), Nadine Rittner (187); Damen: Bettina Kaldun (177); Altersklasse: Claus Fiedler (173). Bronze war für Jenik Lukas (Schüler, 123) und Claudia Rauh (Altersklasse, 156).
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.