Die Schalter neu gestellt

Die Innung für Elektro- und Informationstechnik hat ihre Führung neu gewählt. Obermeister ist nun Joachim Behrend (links). Bild: R. Kreuzer

Lange Jahre stand er als Obermeister ganz vorne bei der Innung für Elektro- und Informationstechnik der Nordoberpfalz. Nun hat Heinz Richter sein Amt in jüngere Hände gelegt. Sein Nachfolger hat bereits Erfahrung - und einige Aufgaben vor sich.

Offiziell ist er neu an der Spitze, de facto nicht: In ihrer Jahreshauptversammlung bestimmte die Innung für Elektro- und Informationstechnik Joachim Behrend einstimmig zum neuen Vorsitzenden. Der Kohlberger, bislang Stellvertreter, hatte das Amt an der Spitze bereits seit einem Jahr kommissarisch inne. Neuer stellvertretender Obermeister ist Arnold Pickl aus Oberviechtach. Daneben bestätigte die Versammlung die Vorstandsmitglieder Rainer Schuster und Markus Biebl (beide Weiden), Richard Eismann (Wiesau) sowie Josef Pravida (Pressath).

Die neue Führung hat bereits ihre Arbeit aufgenommen und bereitet die FEG-Tagung (Fachverband Energie- und Gebäudetechnik Deutschland e.V.) vor, die in diesem Jahr vom 11. bis 13. Juni in Weiden geplant ist. Es ist aber nicht die einzige Großveranstaltung für die Innung.

Auf Ausbildungsmesse

Wie Behrend erläuterte, wird man heuer erstmals auch an der Ausbildungsmesse in der Max-Reger-Halle teilnehmen. Für die am Samstag, 25. April, geplante Veranstaltung haben die Vorstandsmitglieder eine Reihe von Informationen für Jugendliche geplant. Außerdem wird es zusammen mit allen teilnehmenden Gewerken ein Gewinnspiel geben.

Eigens auf der Internetseite der Kreishandwerkerschaft Nordoberpfalz (www.handwerk-weiden.de) wurde zudem eine Informationsseite zur Ausbildungsmesse eingerichtet. Elektrobetriebe können sich dort als Ausbildungsbetriebe registrieren lassen, so Behrend.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.