Die SPD bittet zum Sommerfest
Schnaittenbach

Schnaittenbach. (ads) Zu seinem Sommerfest lädt der SPD-Ortsverein die Bevölkerung für Freitag, 14. August, ab 18.30 Uhr in den Innenhof des Gasthauses Saller ein. Fassbier, Gegrilltes und Salatvarianten vom Büfett werden angeboten. Nähere Infos gibt es im Gasthaus Saller (09622/24 28) oder beim Vorsitzendem Gerald Dagner (09622/53 01). Bei schlechter Witterung findet das Sommerfest im Gasthaus statt. Es gibt keinen Ersatztermin.

Freudenberg Beim Dorffest zwei Brunnenmodelle

Lintach. Die Lintacher Vereine laden für Sonntag, 16. August, ein zum Dorffest auf dem Kinderspielplatz. Start ist nach dem Gottesdienst gegen 11 Uhr mit einem Frühschoppen. Der Surbraten mit Kartoffelsalat ist um 11.30 Uhr fertig. Am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen sowie Bratwürste, dazu Getränke aller Art.

Um 13.30 Uhr stellt das Künstlerpaar Uber/Diem aus Aschach die beiden Modelle vor, die sie für die Gestaltung des Brunnens auf dem Dorfplatz entworfen haben. Die Künstler nehmen sich eine Stunde Zeit zum Gespräch mit allen Interessierten. Die Lintacher sind eingeladen, ihr Votum für ein Modell auf den bereitliegenden Unterschriftslisten abzugeben.

Pfarrwallfahrt zum Kloster Rohr

Aschach. (sche) Die Wallfahrt der Pfarrei Aschach-Raigering führt am Samstag, 19. September, nach Niederbayern. Erstes Zwischenziel ist das Kloster Rohr, eine Benediktinerabtei. In der Klosterkirche, einem Werk von Egid Quirin Asam, feiern die Wallfahrer einen Gottesdienst mit Pfarrer Eduard Kroher, eine Kirchenführung schließt sich an. Dann geht es durch das Altmühltal zum Mittagessen in einem Brauereigasthof in Essing. Nachmittags können auf Schloss Rosenburg bei einer Flugvorführung Falken beobachtet werden. Auf der Heimfahrt wird in Peffertshofen bei Pilsach zum Abendessen eine Rast eingelegt. Die Abfahrtszeiten: 7 Uhr Immenstetten, Kapelle; 7.05 Uhr Aschach, Dorfplatz; 7.10 Uhr Raigering, Feuerwehrhaus; 7.15 Uhr Krumbach, Bushaltestelle. Weitere Einzelheiten sind einem in den Kirchen aufliegenden Flyer zu entnehmen.

Kräuterbuschen: Tradition lebt

Lintach. (jow) In der Amberg-Sulzbacher Region wird Brauchtum zum Großteil noch gepflegt, wie das Binden der Kräuterbuschen. Diese werden am Fest Mariä Himmelfahrt in der Kirche geweiht. Der Ortsverein für Gartenbau und Ortsverschönerung Lintach hält an dieser Tradition fest.

Bei Anja Rogenhofer, Amberger Straße 30, werden morgen ab 17 Uhr Kräuterbuschen gebunden. Mitglieder und Gäste sind eingeladen. Es können auch Blumen oder Kräuter aus dem eigenen Garten mitgebracht oder vorher abgegeben werden. Die Buschen werden am Samstag, 15. August, vor dem Gottesdienst vor den Kirchen in Lintach und Pursruck verkauft und anschließend geweiht. Die Kräuterbuschen sollen Heilkräfte besitzen. Unter dem Dachboden aufgehängt, sollen sie vor Blitzschlag, unter dem Kopfkissen das Eheglück schützen, im Viehfutter die Gesundheit der Tiere und im Kochtopf die des Menschen fördern.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.