Dieb haust im Wald

Von drauß" vom Walde kam er her: Um sich in diesem Zelt im Wald nördlich von Frauenricht häuslich einzurichten, stahl ein 42-Jähriger von der Lampe bis hin zur Wolldecke alles mögliche aus einer nahe gelegenen Kleingartenanlage - bis ein Spaziergänger das Zelt entdeckte. Bild: Polizei

Reihenweise verschwanden aus Gartenhäusern in einer Laubenanlage bei Frauenricht Gegenstände. Nun tauchten sie wieder auf. In einem Zelt im Wald, dem Zuhause des Diebes.

Kein Fenster und keine Tür an den Gartenhäusern in der Kleinanlage nahe Frauenricht waren zwischen Mitte Oktober und Mitte November mehr sicher. Ein Dieb hebelte diese über Wochen hinweg auf, um zu stehlen. Dann verschwand er mit seiner Beute unerkannt. Jetzt ist klar, wohin.

Ein aufmerksamer Spaziergänger stieß auf das Zeltlager in einem Waldstück nördlich von Frauenricht. Als Polizisten die Behausung genauer unter die Lupe nahmen, fielen ihnen Gegenstände auf, die aus der Kleingartenanlage verschwunden sind. Mit beispielsweise einer Wolldecke, einer Lampe, einem Radio, einer Autobatterie und einigen Kleidungsstücken hatte sich der Camper mitten im Wald häuslich eingerichtet.

Genau so war es, gestand der 42-Jährige, als ihn Polizisten wenig später in seinem Zuhause antrafen. Bei den Diebstählen entstand an insgesamt fünf Gartenhäusern ein Schaden von 630 Euro. Gestohlen wurden Gegenstände im Wert von 300 Euro plus einige Flaschen Bier. Diese genommen zu haben, stritt der Wohnsitzlose, der aus dem Altlandkreis Eschenbach kommt, vehement ab. Wann er in das Zelt in den Wald gezogen ist, habe er vergessen.

Verantworten muss sich der 42-Jährige trotzdem - sowohl für die Diebstähle als auch für das wilde Campen. Bis zur Verhandlung hat der Mann auf jeden Fall ein festes Dach über dem Kopf. Nach seiner Vernehmung fand der 42-Jährige in der Obdachlosenunterkunft in der Schustermooslohe Unterschlupf. Vorläufig. Die Männer vom Bauhof räumen derweil den Zeltplatz im Wald.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.