Dieter Graf ist weiter
Mit Schutzengeln im Bunde

Die Aktiven der Feuerwehr Seugast wählten ihre neuen Führungskräfte (von links): Bürgermeister Norbert Bücherl, Kreisbrandmeister Martin Schmidt, die beiden Kommandanten Dieter Graf und Dominik Rettinger sowie Kreisbrandrat Fredi Weiß. Bild: hfz
Kommandant der Feuerwehr Seugast. Zu seinem Stellvertreter wählten die Aktiven Dominik Rettinger, der den bisherigen 2. Kommandanten und jetzigen Kreisbrandmeister Martin Schmidt ablöst.

Der Jahreshaupt- ging eine Dienstversammlung voraus, bei der im Sportheim die aktiven Wehrmänner ihre Kommandanten für eine Amtszeit von sechs Jahren wählten. Bürgermeister Norbert Bücherl äußerte seine Freude darüber, dass die Feuerwehr Seugast im aktiven Bereich so gut aufgestellt sei. Kreisbrandrat Fredi Weiß schloss sich den Glückwünschen an.

Vorsitzende Isolde Schmidt berichtete über die Teilnahme an kirchlichen und örtlichen Veranstaltungen. Zudem besuchten Vertreter der Wehr die Jubilare und überreichten Geschenke. Der Florianstag auf Gemeindeebene, den die Feuerwehr Seugast ausgerichtet hatte, war sehr gut besucht und wurde auch von der Bevölkerung ausgezeichnet angenommen. Grundsätzlich sprach Schmidt von einem "eher ruhigen Jahr". Für die Marktmeisterschaften im Kegeln stellte die Wehr wieder einige Mannschaften.

Kommandant Dieter Graf hatte eine anschauliche Präsentation vorbereitet und ging darin auf die Arbeit der Aktiven ein. Bei einem Schnuppertag konnte man zahlreiche Jugendliche für die Wehr begeistern. Die Jugendgruppe legte erfolgreich die Prüfungen für die bayerische Jugendspange und die deutsche Jugendflamme ab. Zudem bestanden alle Jugendlichen den Wissenstest und erhielten hierfür verschiedene Abzeichen. Bronze ging an Bastian Götz, Silber an Nicole Rösch, Sandra Voigt, Maria Kraus, Lena Rauscher, Miriam Graf und Oliver Voigt. Eine aktive Gruppe absolvierte zudem eine Löschabzeichenprüfung.

Wie der Kommandant berichtete, musste die Wehr selbst im vergangenen Jahr nur zu einem einzigen Einsatz ausrücken, zur Absicherung bei einem Verkehrsunfall auf der B 299. Bei einem der Beteiligten hatte es sich um ein langjähriges Vereinsmitglied und dessen Enkel gehandelt. "An diesem Tag waren nicht nur die aktiven Wehrmänner unterwegs, sondern auch zahlreiche Schutzengel", resümierte Graf.

Bürgermeister Norbert Bücherl würdigte das Engagement der Mitglieder. Er sei froh, dass die Seugaster Wehr so gut geführt werde. Er versicherte, dass die Gemeinde nötige Mittel zeitnah besorgen werde. Bezüglich der dringenden Neubeschaffung eines Fahrzeugs werde der Gemeinderat noch in diesem Jahr eine Entscheidung darüber treffen, wie hier auf kommunaler Ebene nach und nach vorgegangen werden soll.

Kreisbrandrat Fredi Weiß bat die jungen wie auch die alten Kameraden, bei der Stange zu bleiben. Auf Nachfrage versicherten Vorsitzender Schmid und Kommandant Graf, dass es auch in diesem Jahr einen Vereinsausflug geben werde. Die Planungen hierzu seien aber noch nicht abgeschlossen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.