DJK sichert sich ADAC-Cup im Elfmeterschießen
Knappe Ergebnisse

Die Mannschaftsführer aller acht Teams erhielten Bälle. Der Wander- und der Siegerpokal aber gingen beim ADAC-Cup an die DJK Weiden (stehend Mitte) . Dandeben /Dritter von links ADAC-Präsident Ach, ganz links Reinhold Wildenauer, Vorsitzender der DJK. Bild: R. Kreuzer
Beim mittlerweile 16. Fußballcup des AMC im ADAC in der Mehrzweckhalle sahen die Zuschauer exakt 100 Tore. Die acht angetretenen AH-Mannschaften zeigten bei vollem Einsatz herrlichen Seniorenfußball. Als Ausrichter konnte ADAC-Präsident Karlheinz Ach die DJK Weiden gewinnen. In zwei Gruppen gingen die Fußballsenioren ans Werk.

Nach den zwölf Vorrundenspielen teilte Karlheinz Ach die Spiele über Kreuz aus den Gruppen ein. Dabei kam es durch die Bank zu knappen Ergebnissen. Im Spiel um Platz sieben gewann der ADAC Weiden gegen den VfB Rothenstadt im Elfmeterschießen mit 6:5 Toren. Fünfter wurde der TSV Eslarn, der die SpVgg Wiesau mit 3:2 besiegte. Mit 7:6 im Elfmeterschießen gewann die SpVgg SV Weiden über den SV Altenstadt und holte sich den dritten Platz.

Im Endspiel standen sich die DJK Weiden und der FC Weiden-Ost gegenüber. Die DJK holte sich im Elfmeterschießen mit 6:4 Toren den Sieg. Zum besten Torwart rief Karlheinz Ach von der DJK Weiden Alois Schlagenhaufer auf. Mit sechs Toren war Markus Dimper vom TSV Eslarn bester Torschütze. Schiedsrichter waren Waldemar Reil und Josef Karponai, die keine Probleme mit den Mannschaften hatten.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.